teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam


deu.jpg (1524 Byte)

« Methoden zur Stoffsammlung »

W-Fragen-Methode

 
FAChbereich Deutsch
Center-Map Glossar Schulische Schreibformen Erörterndes SchreibenFreie Erörterung  Grundtypen: linear oder dialektisch Arbeitsschritte Arbeitsschritte beim produktorientierten Schreiben QuickieÜberblick  
Zeitmanagement  ▪ Betrachtung und Erschließung des Themas StoffsammlungÜberblick [ Methoden zur StoffsammlungÜberblick  Brainstorming Clustering W-Fragen-Methode ◄ ▪ BUWA-Schlüssel-Verfahren PMI-Methode ÜMU-MethodeThemabegriffe-Methode ] ▪  Bausteine und Beispiele Stoffordnung Arbeitsgliederung Niederschrift ▪ Arbeitsschritte beim kooperativen Schreiben Sprachliche GestaltungThemensammlung Musteraufsätze ▪ Bausteine FAQ'sSelbst- und Fremdbeurteilung ▪ Weitere Typen der freien Problem- und Sacherörterung Texterörterung Materialgestützte Erörterung ● Operatoren im Fach Deutsch 

 


tutory-pdf-Dokument - tutory-Dokument

Wer fragt, gewinnt

Mit der W-Fragen-Methode kann man die Stoffsammlung zu einer Problemerörterung sehr effektiv in Gang bringen.

Wer die W-Fragen-Methode als Arbeitstechnik einsetzen will, muss zum Kernproblem oder einzelnen Teilproblemen des Themas eine möglichst große Zahl von W- Fragen formulieren.

Beispiele für derartige W-Fragen:

  • Wer...? Warum ...? Wann ...? Wie ...?

  • Welche Ursachen....? Welche Folgen...? Welche Wirkungen...?

Die möglichen Antworten auf diese Fragen stellen dann die eigentliche Stoffsammlung dar. Gleichzeitig strukturieren W-Fragen die Stoffsammlung häufig schon so, dass es nicht mehr sehr schwer fällt, diese in eine vernünftige Stoffordnung zu bringen. 

Ein Beispiel

Die W-Fragen-Methode bei der Stoffsammlung lässt sich mit dem folgenden Beispielthema verdeutlichen:

"Glückliche" Schnitzel schmecken besser - Was bedeutet diese paradox (=widersinnig) klingende Aussage? Wie stehen Sie dazu?

Nach der Durchführung des Arbeitschritts "Betrachtung und Erschließung des Themas" hat der Bearbeiter dieses Themas eine Stoffsammlung mit der W-Fragen-Methode durchgeführt. (vgl. W-Fragen-Methode als Arbeitstechnik zur inhaltlichen Erfassung von Texten)
 

Was sind Qualitätsmerkmale von Fleisch? Frische, Festigkeit, Farbe, Aroma, Geschmack, Eiweiß-, Fett-, Wassergehalt, biologisch-chemische Rückstände
Wie lässt sich der Geschmack von Fleisch beurteilen? nicht für alle Menschen gleich, aber Eigengeschmack und Aroma, Faserigkeit und Festigkeit der Muskelfasern
Was bedeutet naturnahe oder artgerechte Haltung von Tieren? Haltung, die den natürlichen Lebensräumen nahe kommt; Haltung, die artspezifisches Verhalten zulässt (z.B. Schweine wollen im Dreck suhlen, Hühner scharren)
Wie sieht die industrielle Massentierhaltung aus? ....
Wer ist an der artgerechten Tierhaltung interessiert, wer nicht? .....
Welche Ziele hat die industrielle Massenproduktion von Fleisch? Wer profitiert davon? ....
Welche Gründe sprechen für und gegen Fleischkonsum überhaupt? ....
Eine Vorlage kann helfen

Eine Vorlage in Tabellenform nach folgendem Muster kann Ihnen dabei als Hilfe bei dieser Form der Stoffsammlung dienen.

W-Fragen Mögliche Antworten
(Stichwörter)
   
   

 Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 16.11.2018

     
 

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Arbeits- und Zeitmanagement Arbeitsaufträge Eine Fragestellung zu einem komplexen Thema erarbeiten Arbeit mit BildernArbeit mit Texten: ● Center-Map Arbeitsaufträge Operatoren Texte erfassen Lesen Markieren und Hervorheben Exzerpieren Den Inhalt eines Textes erfassen Den Gedankengang eines Textes erfassenTexte verstehen Texte verfassen Zitieren

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz