teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam


deu.jpg (1524 Byte)

Didaktische Aspekte der Textwiedergabe

Rekapitulation von Texten

 
FAChbereich Deutsch
Center-Map Glossar SchreibformenSchreibformen in der Schule Texte zusammenfassen ▪
Center-Map Überblick [ Didaktische und methodische Aspekte Überblick Begriffe und KonzepteRekapitulation von Texten◄ ▪ Wesentliches und Unwesentliches (Relevanzkriterien)Sprachliche ÖkonomieKürzungspotential von TextenSchreibaufgabeSachtexte zusammenfassen ] Formen der TextwiedergabeWiedergabe von Sachtexten Wiedergabe von literarischen Texten Operatoren im Fach Deutsch

 
Zusammenfassen eines Textes als Rekapitulationsaufgabe

Die Wiedergabe eines Textes wird auch als Rekapitulation bezeichnet, die Schreibaufgabe, die dabei gelöst werden muss, ist eine rekapitulierende Aufgabe.

Textmuster von Rekapitulationen

Der Begriff reproduzierend, wie er in diesem Zusammenhang auch verwendet wird (z.B. Becker-Mrotzek/Böttcher 2011, S.171), erscheint hier weniger gut geeignet.

Vereinfacht gesagt, geht es bei der Textwiedergabe darum:
Ein Ausgangstext, auch Primärtext genannt, wird in einem Zweittext, Sekundärtext genannt, zusammengefasst.

Dabei bedeutet Zusammenfassen, dass die Informationen des Ausgangstextes verdichtet werden müssen. Was das im einzelnen bedeutet, hängt allgemein von den Kommunikationsbedingungen ab, unter denen die Zusammenfassung erfolgt.

So ist das Zusammenfassen von Texten im schulischen Kontext anderen normativen Regeln unterworfen, wie die Zusammenfassung im wissenschaftlichen Kontext.

  • Für das ▪  Zusammenfassen bzw. die Rekapitulation wissenschaftlicher Fachtexte wird betont, dass "die Inhaltsangabe eines Dokuments durch Darstellung der wesentlichen Gedankengänge und Schlussfolgerungen (...) unabhängig vom Dokument selber nicht voll verständlich sein muss" (vgl. Neveling/Wersig 1975, S. 88, zit. n. Kretzenbacher (1990, S. 21f.)

  • Dies wird bei dem textmusterorientierten Schreiben der Inhaltsangabe als schulische Schreibform aber fast konträr gesehen. Sie soll nämlich einem Leser,  "der den Primärtext nicht oder nur unzureichend kennt, eine möglichst genaue Textkenntnis (..) vermitteln." (Steets 2007, S.84ff.)

Unterschied: Angeben von Inhalten und Zusammenfassen

Fix (2006/2008, S. 101) hebt den grundlegenden Unterschied zwischen dem Angeben von Inhalten und ihrem Zusammenfassen hervor.

Während es beim ersten darum gehe, den Ausgangstext (Primärtext) mit eigenen Worten wiederzugeben, bedeute "Zusammenfassen (...) Kürzen des vorhandenen Textes, ohne ihn zu verändern."

Das Textmuster schulischer Inhaltsangaben verlangt, dass sich der Verfasser von der sprachlichen Form, z. T. auch vom vorhandenen Textaufbau, löst ( Allgemeine Merkmale). Insofern würde sie den Inhalt angeben. Dennoch spricht viel dafür sie unter der Kategorie des Zusammenfassens zu erfassen, weil es dabei in erster Linie um die allen Formen der Textwiedergabe (Rekapitulationen) gemeinsamen Verstehensprozesse geht.

Denn genau hier fangen die Probleme in der Schule an. Gerade die Produktion von Textzusammenfassungen bereitet Schülerinnen und Schülern immer wieder große Probleme, die sich offenbar an der Universität fortsetzen, so dass sogar von dort die Aufforderung an die Schule kommt, das Zusammenfassen von Texten immer und immer wieder zu üben. (vgl. Keseling 2004, S.308, vgl. Becker-Mrotzek/Böttcher (2011, S.175,177)

Schwierigkeiten beim Zusammenfassen und ihre Ursachen

Die Schwierigkeiten, die beim Zusammenfassen entstehen können, können unterschiedliche Ursachen haben, liegen aber häufig nicht in der mangelnden Bereitschaft zur Anwendung eines bestimmten Textmusters, z. B. für die Inhaltsangabe.

Die eigentliche Ursache von Fehlverhalten beim Zusammenfassen liegt wohl daran, "dass sich die Aufmerksamkeit der AutorInnen zu sehr und zu lange auf den gerade gelesenen Text richtet und das dadurch die Zusammenfassung bzw. die Bildung von Essentials oder die Bildung eines Konzepts für den eigenen Text versäumt oder beeinträchtigt wird." (Keseling 2004, S.101)

 Was sich also zunächst ändern muss, scheint das Leseverhalten zu sein. Darüber hinaus muss, nicht erst beim Auftreten von Schreibschwierigkeiten bis hin zu Schreibblockaden, den Schreiberinnen und Schreibern, die zur Textproduktion nötigen Teilschritte in einem prozessorientierten Verfahren nahegebracht werden.

"Zusammenfassen" und "Wiedergeben" auf der teachSam-Webseite

Auf der teachSam-Website werden im Rahmen des teachSam-Operatorenkatalogs die beiden Operatoren "Zusammenfassen" und "Wiedergeben", wenn sie allein für sich stehen, weitgehend synonym verwendet.
Dennoch soll an dieser Stelle auch die unterschiedliche Verwendung verdeutlicht werden:

  • Der Operator "Zusammenfassen"  verlangt, dass wesentliche Inhalte, Aussagen und Zusammenhänge komprimiert, strukturiert und fachsprachlich richtig dargestellt werden. In Baden-Württemberg wird darunter die sachbezogene, strukturierte, komprimierte, auf Wesentliches ausgerichtete Wiedergabe von Texten bzw. einzelner Textaspekte verstanden.
    Daneben gibt es auch den modifizierten Operator "thesenartig zusammenfassen", der auf eine bestimmte Form der Textwiedergabe  zielt, nämlich den Text auf zentrale Textaussagen (Hauptthesen ggf. Nebenthesen) zu reduzieren und diese in vollständigen Sätzen zu formulieren formulieren.
    Operatoren, die häufig ebenso im Zusammenhang mit dem Zusammenfassen bzw. dem Wiedergeben eines Textes stehen sind die Operatoren Skizzieren und Paraphrasieren.

  • Der Operator "Wiedergeben"  verlangt, dass Inhalte bzw. einzelne Textgehalte (Kernaussagen/Handlungsschritte) in eigenen Worten, ohne eigene Wertungen unter Berücksichtigung von Sinnabschnitten fachsprachlich richtig referiert werden. Der Operator wiedergeben gehört, wenn es sich zum Beispiel um die Textwiedergabe in Form einer strukturierten Textwiedergabe handelt, zum Anforderungsbereich II, bei der referierenden Inhaltsangabe zum Anforderungsbereich I. Ebenso verhält es sich mit dem Operator zusammenfassen, wenn er mit einer derartigen Aufgabe verbunden wird. In beiden Fällen gehen die Anforderungen deutlich über die Reproduktion hinaus.

 

Gert Egle. zuletzt bearbeitet am: 26.06.2020

 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Arbeits- und Zeitmanagement Arbeitsaufträge Eine Fragestellung zu einem komplexen Thema erarbeiten Arbeit mit BildernArbeit mit Texten: ● Center-Map Arbeitsaufträge Operatoren Texte erfassen Lesen Markieren und Hervorheben Exzerpieren Den Inhalt eines Textes erfassen Den Gedankengang eines Textes erfassenTexte verstehen Texte verfassen Zitieren

 
 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz