Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Zeitgestaltung im epischen Text

Überblick


Traditionelles Erzählen gestaltet eine "Geschichte" meist in kontinuierlicher Reihenfolge der Geschehnisse, die dem natürlich-physikalischen Zeitablauf nachgebildet ist. Die moderne Literatur hat sich dagegen von dieser starren Fixierung gelöst. Für sie ist Zeit entgrenzt und ihre Gestaltung kein Nachbilden des natürlich-physikalischen Zeitablaufs mehr. Sie lässt Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft häufig ineinander fließen, durchzieht Zeit mit zahlreichen und unterschiedliche Perspektiven und hebt damit die Zeit im Extremfall als linear fortschreitendes Kontinuum auf. "Der moderne Erzähler beobachtet," wie Edgar Neis (1965, S. 66) resümiert, " das 'Abtropfen der Zeit' im Alltag und kommt zu der Erkenntnis, dass die Zeit nur scheinbar mechanisch gleichmäßig abläuft, dass sie im Bereich des Lebendigen sich ständig verändert, dass die innere, die Erlebniszeit, von der äußeren, physikalischen Zeit abweicht und dass die Zeit zum Raum und der Raum zur Zeit wird."

Für Eberhard Lämmert (1955, S.32ff.) verleihen Modifikationen der monotonen Sukzession beim Erzählen dem epischen Text erst wesentliche Konturen. Die erzählte Zeit wird dafür durch

  • Verzerrungen

  • Unterbrechungen

  • Umstellungen

  • durch Aufhebung der Sukzession

gestaltet. Zustande kommt dies im Allgemeinen "durch den Wechsel von einlässigem und knappen Erzählen, d.h. durch das sich ständig verschiebende Verhältnis von erzählter Zeit und Erzählzeit." (ebd.) Doch nicht diese Tatsache allein ist dabei von Relevanz. Denn: Bedeutung gewinnen solche Einlässigkeit und Knappheit erst, wenn sie als regelhafte Erscheinungen einem bestimmten Komplex von Ereignissen und Gegenständen [...] innerhalb größerer Partien aufgewiesen werden können [...]. In jedem Falle aber bedingt schon dieser ständige und nicht selten rhythmische Wechsel der Raffungsintensität das Phänomen der Phasenbildung im Erzählfluss. [...]". (ebd.)

(aus : Lämmert 1955, S.32ff.)

 
     
  Center-Map ] Überblick ] Auswahl ] Ebenen ] Raumgestaltung ] Zeitgestaltung ] Darbietungsformen ] Figurengestaltung ] Perspektiven ] Erzählperspektive ] Auswahl für die Schule ] Bausteine ]  
 
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de