Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Strukturen des Erzählens

Darstellungsebene und Ebene des Dargestellten


  In epischen Texten, wie auch in allen Erzählungen, lassen sich die Darstellungsebene und die Ebene des Dargestellten voneinander unterscheiden. (vgl. Fludernik 2006, S.34)
 
Ebene des Dargestellten Darstellungsebene
  • Geschichte (histoire, history, Fabel, Plot)
 

* Der Begriff Erzählerbericht wird hier als Begriff im Sinne der Erzähltheorie »»Gérard Genettes verwendet und umfasst sowohl den Erzählakt (narration) als auch seine (textliche) Äußerungsgestalt (discours). (vgl. Fludernik, 2006, S.11)Diese Verwendung des Begriffs weicht dabei deutlich von der älteren Erzählforschung ab. Diese verwendet den Begriff im Anschluss an Eberhard Lämmert (1955) entweder als Erzählerbericht i. w. S. zur Bezeichnung aller Textelemente, die ganz unmittelbar dem Erzähler bzw. der Erzählinstanz zugerechnet werden können, oder, im engeren Sinne, nur für Äußerungen des Erzählers, die den Charakter eines Berichts (vgl. Erzählweisen) haben. Der Erzählerbericht i. w. S. dient dabei zur Abgrenzung von der Figuren-/Personenrede ab (vgl. Vogt 1990, S.145).

 

 

 
     
     
     
Center-Map ] Strukturwandel ] Strukturen des Erzählens ] Bausteine ] FAQ's ]
                          


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de