Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Madrigal

Aus dem Französischen des Herrn von Voltaire

Johann Wolfgang von Goethe



Auch in die allergröbste Lügen

Mischt oft ein Schein von Wahrheit sich.

Ich war im Traum zum Königsrang gestiegen

Und liebte dich,

Erklärt es kühn zu deinen Füßen.

Doch mit dem Traum verließ nicht alles mich;

Nichts als mein Reich ward mir entrissen.

 

   
   Arbeitsanregungen:

Das Gedicht gehört zu den 1767 zusammengestellten, 1896 erstmals gedruckten, teilweise anakreontischen Gedichte im Buch Annette (=Annette-Lieder)

Interpretieren Sie das Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe.

Untersuchen Sie dabei, welche sprachlich-stilistischen Mittel der Autor zur Gestaltung seiner Aussage einsetzt.
 

 
      
  Balladen ] Sonette ] Annette-Lieder ] Text 1 ] Text 2 ] Text 3 ] Text 4 ] Text 5 ]  
    
 


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de