Home
Nach oben
Zurück
 

 

Einleitung

Inhaltliche Gestaltung


Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Möglichkeiten zur Inhaltlichem Gestaltung der Einleitung bei der Problemerörterung, über die man sich schon vor der eigentlichen Niederschrift, bei der Arbeitsgliederung, Gedanken machen sollte. Dabei ist auf den Unterschied von Einleitungsgedanke (= Teil der Arbeitsgliederung) und ausformulierter Einleitung im Problemerörterungsaufsatz zu achten.

Eine Einleitung für den Erörterungsaufsatz kann auf ganz verschiedene Art und Weise gestaltet werden. Folgende Möglichkeiten bieten sich an:

  • eine persönliche Erfahrung oder ein persönliches Erlebnis

  • ein aktuelles Ereignis

  • eine allgemeine Tatsache oder allgemeine Feststellung

  • ein historischer Rückblick oder die Beschreibung einer historischen Entwicklung (gestern - heute)

  • statistisches Zahlenmaterial

  • eine Information aus Presse, Rundfunk oder Fernsehen

  • ein Vergleich mit Ähnlichem oder mit Gegensätzlichem

  • ein Zitat, Sprichwort, eine Redensart, ein Motto oder ein Aufruf

  • eine Begriffsklärung oder Definition, begriffliche Präzisierung des Themas

Ehe man sich auf eine bestimmte inhaltliche Gestaltung festlegt, sollte man allerdings verschiedene Varianten durchdenken und sich dann für die am besten geeignete entscheiden. Die gewählte Variante wird dann in Kurzform als Einleitungsgedanke in die Arbeitsgliederung aufgenommen und bei der Niederschrift der Erörterung in der nötigen Art und Weise ausgebreitet.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 16.01.2017

     

Überblick ] Einleitung ] Hauptteil ] Schluss ]

     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de