Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

deu.jpg (1524 Byte)

Kontaktumgrenzung

Vorstellung


Bei der (persönlichen) Vorstellung signalisiert man zu Beginn eines Gesprächs seine Kommunikationsbereitschaft. Damit gibt man sich als Kommunikationspartner zu erkennen.

Die Vorstellung als Eröffnungssignal findet man vorwiegend in der mündlichen Kommunikation. In Briefen kann es aber schon vorkommen, dass jemand nach der Anrede eine ausdrückliche Vorstellung seiner Person vornimmt (z B. Meine Name ist Kunze. Ich bin Lehrer am Einstein-Gymnasium.) Als Sprechakt dient die Vorstellung der Kontaktumgrenzung. Sie ähnelt der Angabe des Absenders in der geschriebenen Sprache, z. B. in Briefen wie dem privaten Geschäftsbrief. (vgl. Engel 1996, S.64f.)

Diese und ähnliche Vorstellungsformeln (s. Abb.) zeigen verschiedene Möglichkeiten der Vorstellung auf. Die Vorstellungsformel oben links könnte am Telefon der betreffenden Einrichtung zu hören sein. Drei andere sind bekannte Medienzitate.

  • Aus den Medien bekannt ist der Sketch von »Loriot, mit bürgerlichem Namen Bernhard Victor Christoph-Carl von Bülow, kurz Vicco von Bülow, indem ein Lottogewinner, namens Erwin Lindemann, bei Fernsehaufnahmen sich bei seiner persönlichen Vorstellung völlig verheddert. (vgl. YouTube).

  • Die immer in den James-Bond-Filmen immer wiederkehrende Vorstellung des Geheimagenten 007 gehört dort zum festen Dialogrepertoire.

  • Und mit dem Song "Ich bin der Martin, ne ...?!" des Kabarettisten und Schauspielers »Diether Krebs (1947-2000) hat diese Art von Vorstellung für eine ganze Generation Kultstatus erlangt. Im Jahr 1992 erschienen, kletterte das Lied, das Diether Krebs mit Gundula sang, überraschend an die Spitze der Charts (clipfish). Darin immer wieder als Refrain der Titel des Liedes (Auszug):
     

...
Was ist los? Also
moment mal
jetzt mal alles schön der Reihe nach!
Martin, my love
Martin, my love.
Ich bin der Martin, ne -
sag mal
was willst du eigentlich von mir?
Ich bin der Martin, ne.
Also rein inhaltlich find ich das total gut
wie dir das aus'm Mund rauskommt
du machst das echt cool.
Aber geht das auch auf deutsch
ich kann nämlich kein Französisch!
Ich bin der Martin
...

Sprichwörtlich geworden ist die Redensart "Mein Name ist Hase", vollständig: "Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts."  Diese geht wahrscheinlich auf den Jurastudenten Victor von Hase zurück, der sich so 1854 vor dem Heidelberger Universitätsgericht wegen einer Duellgeschichte zu verantworten hatte. "Heute wird mit dem Zitat »mein Name ist Hase« umgangssprachlich-scherzhaft zum Ausdruck gebracht, dass man von einer Sache nichts weiß, nichts damit zu tun haben will: Natürlich bekommt man einiges von dem mit, was sich bei den Nachbarn zuträgt, aber der Polizei werde ich das nicht erzählen - mein Name ist Hase." (DUDEN - Das große Buch der Zitate und Redewendungen, 2002, S.484)

Gert Egle. zuletzt bearbeitet am: 29.09.2013

 

 

  Angebot ] Drohung ] Kontaktumgrenzung ]  
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de