teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

 

Methoden des Literaturunterrichts

Phasenmodelle für Einzelstunden und Kurzsequenzen

(Mikromodelle)

 
FAChbereich Deutsch
Glossar LiteraturAutorinnen und Autoren Literarische Gattungen
Literaturgeschichte Motive der Literatur Grundlagen der Textanalyse und Interpretation Literaturunterricht Überblick ▪ Literarische Kompetenz [ Methoden des Literaturunterrichts Überblick Literaturbezogene LeseanimationLesetagebuchVorlesen durch die LehrpersonGestaltendes Lesen Szenisches Lesen BuchvorstellungLiterarisches GesprächFragend-entwickelndes InterpretierenAufgaben zur TextanalyseHinzuziehen von Kontexten (Kontextualisierung)TextvergleichText-Bild-Vergleich  ▪ Operative VerfahrenTextproduktive VerfahrenBildnerisches und musikalisches Gestalten zu literarischen Texten  Darstellendes Spiel und szenische Interpretation Projektorientiertes ArbeitenPortfolio-Arbeit im Umgang mit literarischen Texten und Themen Phasenmodelle für Einzelstunden und Kurzsequenzen (Mikromodelle) ] Handlungs- und produktionsorientierter UnterrichtVerschiedene literaturdidaktische Aspekte und Aufgaben Literaturkanon Schreibaufgaben im Literaturunterricht Textauswahl Schreibformen  Operatoren im Fach Deutsch
 

Verfahren zur Strukturierung des Literaturunterrichts mit Hilfe von Phasenmodellen sind keine ▪ literaturdidaktischen Methoden im engeren Sinne, sondern sind als Mikromodelle, die eine zielgerichtete und für Lernende erkennbare Verlaufsform von unterrichtlichen Lehr- und Lernprozessen abbilden wollen, für Einzelstunden und Kurzsequenzen konzipiert (vgl. Kepser/Abraham 42016, S.230).


Für größere Ansicht bitte an*klicken*tippen!

In der Literaturdidaktik wurden verschiedene Phasenmodelle entwickelt, die oft mit der Zuordnung bestimmter Methoden und Verfahren zu verschiedenen Phasen verbunden sind. In der Praxis werden dann häufig auf eine lineare Abfolge von Arbeitsschritten "heruntergebrochen", die nacheinander zur Bewältigung von (Schreib-)Aufgaben "abzuarbeiten" sind.

Meistens gehen die Phasenmodelle im Anschluss an das von Jürgen Kreft (1977, 1982, S.379) entwickelte Modell von vier Phasen aus. Wolfgang Fritzsche (1994, S. 215-227) hat Krefts rezipientenorientiertes Modell im Wesentlichen übernommen, aber terminologisch in eine verständlichere Sprache "übersetzt" und dabei die Phasen an verschiedene Grundfragen des Literaturunterrichts gekoppelt. Martin Leubner und Anja Saupe (2006, 2015) hätten, so Spinner (2010, S.237), die typische Rezipientenorientierung Krefts allerdings zurückgenommen und ihr fünfphasiges Modell wieder "traditioneller im Sinne eines philologischen Zugangs" ausgerichtet.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 10.05.2022

   
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und Zeitmanagement Kreative Arbeitstechniken Teamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche Kommunikation Visualisieren PräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz