Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Gert Egle, Früher hätte man getuschelt

Erörterungsaspekte


Bei der Texterörterung von Gert Egles Kommentar "Früher hätte man getuschelt" kann man zur Herausarbeitung von Erörterungsansätzen die allgemeinen Leitfragen zu den Erörterungsaspekten wie folgt konkretisieren (Ergänzungen möglich!):

Prämissen

Allgemeine Leitfragen

Konkretisierte Fragen

  • Was setzt der Autor bei seinem Standpunkt voraus?

  • Welche Hintergründe des Standpunktes spielen eine Rolle?

  • Weshalb werden sie nicht erwähnt?

 

  • Welchem Menschenbild folgt der Autor?

  • Welches Bild von der modernen Gesellschaft hat er?

  • Welche historischen Erfahrungen gehen in seine Überzeugungen ein?

  • Welche Bedeutung besitzt für ihn die Privatsphäre? Inwiefern stellt sie eine Voraussetzung dafür dar, selbstbestimmt leben zu können?

  • Wie steht er zum Datenschutz? 

Gültigkeit

Allgemeine Leitfragen

Konkretisierte Fragen

  • Geht der Autor von einer uneingeschränkten Geltung ihres Standpunktes aus?

  • Muss der vom Autor vertretene Geltungsanspruch eingeschränkt werden?

  • Kann der Standpunkt überhaupt Geltung für das dargestellte Problem erheben?

  • Sind solche Prangermethoden in keinem Fall zu verantworten?

  • Kann man "Creative Sentencing" und "Internet Shaming" überhaupt so miteinander vergleichen?

  • Hat das Ganze überhaupt etwas mit informationeller Selbstbestimmung zu tun?

  • Kann der Staat hier überhaupt etwas regeln?

Tragweite

Allgemeine Leitfragen

Konkretisierte Fragen

  • Welche Bedeutung hat der vorgetragene Standpunkt für den dargestellten Sachverhalt oder das angesprochene Problem?

  • Trägt der Standpunkt angesichts des Sachverhaltes oder Problems weit genug? Greift er zu kurz?

  • Geht der vorgetragene Standpunkt am Sachverhalt oder Problem vorbei?

  • Ist der Standpunkt verglichen mit anderen eigentlich aktuell oder nicht mehr zeitgemäß?

  • Kann die Schule überhaupt einen Beitrag gegen das "Internet Shaming" leisten?

  • Ist dies nicht erst einmal Aufgabe der Medien, die selbst oftmals zulassen, dass Personen öffentlich gedemütigt werden, oder dies gar selbst betreiben?

  • Muss nicht der Staat mit Gesetzen dafür sorgen, dass der einzelne geschützt ist?

Vollständigkeit

Allgemeine Leitfragen

Konkretisierte Fragen

  • Hat der Autor bei seiner Darstellung alle relevanten Aspekte des Sachverhalts oder Problems zur Sprache gebracht?

  • Welche Gründe könnten dafür verantwortlich sein, dass bestimmte Aspekte unerwähnt bleiben? (vgl. Prämissen)

  • Welche Rolle spielen andere Gesichtspunkte, dass es bestimmten Menschen offenbar Spaß bereitet, andere bloßzustellen?

  • Warum spielen sich manche gerne selbst zum Richter auf?

  • Warum erwähnt der Autor die "Lust an der Zurschaustellung" im Fernsehen, wie z.B. in Talkshows o. ä. kaum?

Darstellungsstil

Allgemeine Leitfragen

Konkretisierte Fragen

  • Entspricht der gewählte Darstellungsstil (Wortwahl, Satzbau, Stil) dem Gegenstand, den der Autor behandelt?

  • Trägt die Autor seinen Standpunkt sachlich-nüchtern vor?

  • Welche Gründe veranlassen ihn, seinen Standpunkt besonders leidenschaftlich-engagiert zu vertreten?

  • Übertreibt er? Neigt er zu Polemik oder Ironie?

  • Ist seine Art der Darstellung für den Sachverhalt unangemessen vorsichtig?

  • Welche Gründe veranlassen den Autor diejenigen, die andere an den Pranger stellen als "Mob" oder "Blockwarte" abzustempeln?

  • Weshalb bezeichnet er das Verhalten des Staates als "Big Brother", der seine Bürger ausspionieren will?

 

 


   Arbeitsanregungen:
  1. Führen Sie zu jedem der aufgeführten Erörterungsaspekte einen Erörterungsansatz aus, bei dem sie mindestens zwei konkretisierte Fragen beantworten.

  2. Welchen der mit den konkretisierten Leitfragen dargestellten Erörterungsansätze würden Sie bei einer Texterörterung ausführen? - Begründen Sie Ihre Ansicht.
     

                  
Bausteine ]
        

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de