Home
Nach oben
Zurück
 

 

Personale Erzählperspektive

Formulierungshilfen


Die Analyse der personalen Erzählperspektive in einem epischen Text geht zunächst einmal von den Merkmalen aus, die diese Erzählperspektive kennzeichnen.

Als Hilfen zur Formulierung könnten folgende Beispielsätze dienen:

  • Zunächst scheint es bei dieser Textstelle so, als ob das dargestellte Geschehen quasi erzählerlos präsentiert wird. Es entsteht beim Lesen ein Eindruck, als ob vor seinen Augen ein Geschehen abläuft, auf dessen Schauplatz er sich selbst befindet. Doch schon bald spürt man heraus, dass das Erzählte mehr und mehr die getreue Wiedergabe der Figur X wird, deren Sicht der Dinge, Wahrnehmungen und Gefühle erzählt werden. Dies wird deutlich als .... (S. ...)
  • Die Wertungen und Kommentare, die beim Erzählen vorgenommen werden, stammen nicht von einem allwissenden Erzähler (telling), sondern sind unmittelbare Äußerungen des personalen Erzählers, Wertungen aus der Innenperspektive des Geschehens. Dies zeigt sich besonders an ... (S. ...)
  • Der personale Erzähler ist in seiner Wahrnehmung auf das Hier und Jetzt begrenzt. Daher kann er an der vorliegenden Stelle nicht vorhersehen, welche Tragweite sein Handeln in der Zukunft (vgl. S. ...) haben wird.
  • Was der Erzähler über die Gefühle anderer Figuren zu berichten weiß, erweist sich angesichts der Tatsache, dass er als personaler Erzähler auf die eigene Innensicht beschränkt bleibt, als Vermutungen, die er vom äußeren Verhalten der anderen Figuren ableitet. Dies wird besonders deutlich, als er ... (vg. S.   ).
  • ...

Die Beschreibung, Analyse und Interpretation des personalen Erzählverhaltens kann ein eigenständiger Ansatz (eines Interpretationsaufsatzes) sein oder sich einem anderen Interpretationsansatz, z. B. der literarischen Charakteristik einer Figur, unterordnen. In jedem Fall müssen entsprechende Aussagen zum Erzählerverhalten am Text belegt werden. Und um entsprechende Textbelege sprachlich und stilistisch korrekt in den eigenen Text einbinden bzw. einfügen zu können, muss man die Regeln des korrekten Zitierens beherrschen.

                       
Center-Map ] Überblick ] Aut einen Blick ] Leitfragen ] Auktorial ] Personal ] Neutral ] Ich-Perspektive ] Textauswahl ] Bausteine ]

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 01.08.2017


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de