Home
Nach oben
Weiter
 

 

Parteipresse der KPD

Zeitschriften und Zeitungen


Die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) verfügte in der Weimarer Republik über ein umfangreiches Sortiment unterschiedlicher Zeitschriften und Zeitungen, mit dem sie ihre politischen Ziele verbreitete. Neben vielen hier nicht aufgeführten Presseerzeugnissen auch der untersten Parteigliederungen wie Betriebs- und Straßenzellen gehörten dazu:
 

Der Agitator, Jgg. 1-2, Berlin 1931-1932

Arbeiterbühne und -film, Zentralorgan des Arbeiter-Theater- Bundes Deutschlands e.V., Jgg. XVII-XVIII, Berlin 1930-1931

Aufbruch, Kampfblatt im Sinne des Leutnant a.D. Scheringer (ab II,3: Zeitschrift für Wehrfragen, Kriegsprobleme und Kampf gegen den Faschismus; ab II,4: Zeitschrift für Wehrpolitik und Rüstungsprobleme, Fragen des Krieges, Kampf gegen den Faschismus), Jgg. 1 -III, Berlin 1931-1933 

Betrieb und Gewerkschaft, Organ für marxistische Strategie und Taktik, Jgg. 1-4, Berlin 1929-1932

Der drohende Krieg, Politisch-wissenschaftliches Bulletin des Internationalen Komitees der Freunde Sowjetrusslands, Jgg. 1-3, Berlin 1928-1930

Erwerbslosenführer, Organ der roten Betriebsräte und der revolutionären Betriebsvertrauensleute, Jgg. 1-2, Berlin, 1931-1932

Die Fanfare. Kampforgan gegen den Faschismus ( ab III,4: Organ der antifaschistischen Massenbewegung Deutschlands), Jgg. 1-4, Berlin 1930-1933

Die Front. Zeitschrift für Arbeiterbewegung, Politik, Wirtschaft und Kultur (Untertitel ab III,3), hg.v. H. Conrad, Jgg. 1-4, Berlin-Halle/S.-Zürich 1928-1931

Der Gegenangriff. Antifaschistische Zeitschrift/Wochenschrift, Jgg. 1-3, Prag-Paris-Zürich/Basel 1933-1935

Die Gesellschaft. Internationale Revue für Sozialismus und Politik, hg. v. R. Hilferding, Jgg. 5-10, Berlin 1928-1933

Gewerkschafts-Archiv. Monatsschrift für Theorie und Praxis der gesamten Gewerkschaftsbewegung, hg. v. K. Zwing, Jgg. V-X, Jena 1928-1933

Die Internationale. Zeitschrift für Praxis und Theorie des Marxismus, hg. v. ZK der KPD, Jgg. 11-19, Berlin etc.. 1928-1936

Internationale Gewerkschafts-Pressekorrespondenz. Deutsche Ausgabe, Jgg. 1-6, Berlin-Kopenhagen-Paris-Luxemburg, 1931-1936

Internationale Presse-Korrespondenz. Deutsche Ausgabe, Jgg. VIII-XIII, Berlin 1928-1933

Internationales Gewerkschaftsbulletin. Jgg. IV, Moskau-Berlin, 1932-1933

Die Junge Garde. (Organ des KJVD), Jgg. 12-14, Berlin 1930-1932 

Der Kämpfer. Organ der KPD (Sektion der KI), Bezirk Ruhrgebiet (bis 1929: Westfälischer Kämpfer. Rote Fahne Westfalens), Jgg. IV-VIII, Dortmund 1928-1932

Der Klassenkampf. Sozialistische Politik und Wirtschaft. Halbmonatszeitschrift, hg. v. M. Adler, P. Levi, K. Rosenfeld, M. Seydewitz, H. Ströbel, Jgg. II-VI, Berlin, 1928-1932

Die Kommune. Zeitschrift für kommunistische Kommunalpolitik, hg. v. d. KPD, Jgg. 8-13, Berlin 1928-1932

Die Kommunistische Internationale. Wochenschrift des EKKI, Jgg. IX-XV XV=Doppelzählg.!), Hamburg-Berlin etc., 1928-1933

Die Linkskurve. hg, v. J.R. Becher, A. Gabor, K. Kläber, E, Weinert, L. Renn ( i.A. d. Bundes proletarisch-revolutio- närer Schriftsteller Deutschlands), Jgg. I-IV, Berlin, 1929-1932

Neue Blätter für den Sozialismus. Zeitschrift für geistige und politische Gestaltung, hg. v. E. Heimann, F. Klatt, P. Tillich, Jgg. 1-3, Potsdam 1930-1932

Die neue Weltbühne. (bis 11,14: Die Wiener Weltbühne. Wochenschrift für Politik, Kunst und Wirtschaft), Jgg. II-IV, Prag-Zürich-Paris 1933-1935

Oktober. Militärpolitisches Mitteilungsblatt, Jgg. 5, Zürich, 1930

Der Parteiarbeiter. Monatsschrift für die Praxis revolutionärer Organisationsarbeit, hg. v. ZK der KPD, Jgg. VI-X, Berlin 1928-1932

Permanente Revolution. Zeitschrift der Linken Opposition der KPD (Bolschewiki-Leninisten), Jgg. I-III, Berlin 1931-1933

Der Proletarische Freidenker. Organ der Reichsopposition im "Verband für Freidenkertum und Feuerbestattung" und der der "Zentralstelle proletarischer Freidenkerverbände" angeschlossenen Oppostion, Jgg. 3-5, Berlin, 1930-1932, 10/09

Proletarische Sozialpolitik. Organ der Arbeitsgemeinschaft sozialpolitischer Organisationen (ARS0), hg. v. S. Rädel, Jgg. I-IV, Berlin 1928-1933

Der Propagandist. Monatsschrift für die Propaganda des Marxismus-Leninismus, hg. v. ZK der KPD , Jgg. II-III, Berlin, 1931-1932

Der rote Aufbau. Monatsschrift für Politik, Wirtschaft, Sozialpolitik und Arbeiterbewegung, Organ ZK der IAH, hg. v. W. Münzenberg, Jgg. II-V, Berlin 1929-1932

Der rote Betriebsrat. Organ der roten Betriebsräte und der revolutionären Betriebsvertrauensleute, Jgg. I-II, Berlin, 1931-1932

»Die Rote Fahne. Zentralorgan der KPD (Sektion der KI), Jgg. XI-XVI, Berlin 1928-1933

Die Rote Gewerkschafts-Internationale. Organ des Vollzugsbüros der RGI, Jgg. X-XV, Moskau-Berlin 1930-1935

Rotes Gewerkschaftsbulletin. Deutsche Ausgabe, Jgg. VIII-X, Moskau-Berlin 1928-1930

Rundschau über Politik. Wirtschaft und Arbeiterbewegung. Jgg. I-IV, Basel 1932-1935

Sozial-ökonomische Arbeiter-Rundschau. Mitteilungsblatt der Sozialökonomischen Abteilung der RGI, Jg. 3-6, Moskau-Berlin 1928-1931

Unser Wort. Halbmonatszeitschrift der deutschen Sektion der Internationalen Linskopposition, Jgg. I-III Prag (bis I,11)-Paris( 1933- 1935. (Ab 1.2.1934 Wochenblatt, ab 1,14: ...... der Internationalen Kommunisten Deutschlands.)

Unsere Zeit. Halbmonatsschrift für Politik, Literatur, Wirtschaft, Sozialpolitik und Arbeiterbewegung, hg. v. W. Münzenberg, Jgg. I-III (= Der rote Aufbau VI-VIII), Berlin-Basel-Paris (1933-1935) (Fortsetzung von: Der rote Aufbau)

Unter dem Banner des Marxismus. Jgg. II-X, Wien-Berlin- Moskau-Leningrad 1928-1936

Die Weltbühne. Wochenschrift für Politik, Kunst Wirtschaft, hg. v. C. v. Ossietzky, Jgg, XXVIII-XXIX, Berlin 1931-1933 (Fortsetzung is.: Die neue Weltbühne)

(aus: Bahne (1976): Die KPD und das Ende ..., S. 138-140)
  

               
  [ Presse ] Tageszeitungen ]  
                       

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de