Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Kommunistische Partei Deutschlands (KPD)

Überblick

 
 

Die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) hat ihre Wurzeln in der deutschen Arbeiterbewegung des 19. Jahrhunderts.

Ziele

  • Proletarische Revolution als Machtübernahme der Arbeiterklasse 

  • Sozialistische Gesellschaft nach dem Vorbild der Sowjetunion (Diktatur des Proletariats, Abschaffung des Kapitalismus mit seinem Privateigentum an Produktionsmitteln, Endziel: Kommunistische Gesellschaft
    dazu: Beseitigung der (bürgerlichen) Demokratie, die als Klassenherrschaft der kapitalistischen Bourgeoisie angesehen wird 

  • 1930: Programmerklärung zur nationalen und sozialen Befreiung des deutschen Volkes 

Bedeutung in der Weimarer Republik

  • Kommunistische Obstruktionspolitik behindert parlamentarische Demokratie; im Reichstag seit 1930 quasi Obstruktionsmehrheit von links und rechts

  • Kommunisten initiieren eine ganze Reihe von Unruhen, die die Regierung zu militärischem Eingreifen zwingt

  • Äußerst starke Abhängigkeit von der Kommunistischen Internationale und damit der KPdSU, die mehr oder weniger weisungsberechtigt ist

  • Heftige Auseinandersetzungen mit den Nationalsozialisten auf der Straße in der Endphase der Weimarer Republik

  • Trotz klarer Gegnerschaft zum Nationalsozialismus Unterschätzung des Tempos der nationalsozialistischen Gefahr (Zersplitterung der Kräfte im Kampf gegen den vermeintlichen Hauptgegner im eigenen Lager der Arbeiter, der SPD)

  • Über ihre zahlreichen Nebenorganisationen (Massenorganisationen) starken Einfluss auf die Arbeiterkultur der Zeit

Abb.: Sachwörterbuch der Geschichte, 1969, Bd.1, S.987

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.09.2013
 

               
    
   Arbeitsanregungen:
  1. Erläutern Sie die historischen Wurzeln der KPD in der deutschen Arbeiterbewegung des 19. Jahrhunderts anhand des Schaubildes.

  2. Verschaffen Sie sich über die Internet-Enzyklopädie Wikipedia weitere Informationen über die verschiedenen Organisationen, die bei der Entstehung der KPD eine Rolle spielen. Stellen Sie diese Informationen unter dem Blickwinkel ihrer Bedeutung für die Parteigeschichte der KPD in einer tabellarischen Übersicht zusammen.

  3. Präsentieren Sie Ihr Ergebnis mit Hilfe einer Folie für den Overheadprojektor in einem knappen Kurzvortrag zum Thema.
     

 
      
  Center-Map ] Überblick ] Links-Rechts-Schema ] Vielparteiensystem ] Programme ] 1871-1990 ] DDP ] DNVP ] DVP ] KPD ] NSDAP ] Spartakus ] SPD ] USPD ] Zentrum ] Quellen ] Bausteine ]  
                       

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de