Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Abstract

Funktionen

 
 
 

Die Wirksamkeit der bei der Erarbeitung eines Abstracts verwendeten Kondensationsstrategien zur Informationsverdichtung des Originaldokuments zeigt sich nach Kuhlen (1991) in drei Funktionen, die ein gelungenes Abstract erfüllen soll:

  • Referenzfunktion:
    Soll dem Leser die Möglichkeit geben zu beurteilen, wie sinnvoll bzw. relevant für ihn die Lektüre des gesamten Originaldokuments oder von bestimmten Teilen ist.

  • Substitutionsfunktion:
    Da niemand alles lesen kann, soll es möglich machen, die wesentlichen Informationen zu erhalten, ohne den Text selbst zu lesen.

  • Kognitionsfunktion:
    Dem Leser soll ermöglicht werden, auch ohne intensive Lektüre des Originaldokuments ein fundiertes Urteil über den Textinhalt zu fällen.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.09.2013

 
    
Überblick ] Merkmale ] Konspekt ] Klappentext ] Summary ] Abstract ] Inhaltsangabe ] Strukturierte ... ] Rezension ] DIN 1426 ]
                   

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de