Home
Nach oben
BISTA-Schreiben
Zurück
Weiter
 

 

Kompetenzbereiche im Fach Deutsch für das Abitur

Schreiben

BISTA-AHR-D 2012

 
 
 

Sprechen und Zuhören | Schreiben | Lesen | Sich mit Texten und Medien auseinandersetzen | Sprache und Sprachgebrauch reflektieren

Die »Bildungsstandards im Fach Deutsch für die Allgemeine Hochschulreife, die von der Kultusministerkonferenz vom 18.10.2012 (Abk. BISTA-AHR-D 2012) festgelegt worden sind, sind in fünf Kompetenzbereiche gegliedert. Diese stehen nicht für sich, sondern sind "in komplexer Weise miteinander verzahnt" BISTA-AHR-D 2012, S.13)  Einer der drei prozessbezogenen Kompetenzbereiche, die sowohl fachbezogen wie über das Fach Deutsch hinaus von Bedeutung sind, ist der Kompetenzbereich "Schreiben". Er schließt an den gleichlautenden Kompetenzbereich für den Mittlerem Bildungsabschluss an.

Schreiben ist dabei eine Kompetenz, die in den fachspezifischen (domänenspezifischen) Kompetenzbereichen umgesetzt, angewendet bzw. konkretisiert werden. Die nachfolgende Übersicht gibt die Kompetenzen des Kompetenzbereichs als "Könnensbeschreibungen" vollständig wieder, denen insgesamt folgende allgemeine Beschreibung des Kompetenzbereichs vorangestellt ist:

"Die Schülerinnen und Schüler verfassen inhaltlich angemessene kohärente Texte, die sie aufgabenadäquat, konzeptgeleitet, adressaten- und zielorientiert, normgerecht, sprachlich variabel und stilistisch stimmig gestalten. Dabei schreiben sie entsprechend der jeweiligen Aufgabe in unterschiedlichen Textformen."

(Bildungsstandards im Fach Deutsch für die Allgemeine Hochschulreife, S.15)

→Liste der Bildungsstandards Schreiben mit Textmarken zur Verlinkung

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 09.03.2017
 

 
      
  Überblick ] Kompetenzbereiche ] Anforderungsbereiche ] Bewertungskriterien ]  
   

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de