Home
Nach oben
Zurück
 

 

Nebentext

Markierung des jeweiligen Sprechers

 
 
  Zum Nebentext eines Dramas zählt auch die Angabe bzw. Markierung des jeweiligen Sprechers. Diese Angabe steht vor der sprachlichen Äußerung einer Figur und ist meistens nur mit einem Punkt von dieser abgetrennt. Zusätzlich ist die Sprecherangabe aber auch typografisch vom Haupttext abgehoben. Dies kann durch die Verwendung von Großbuchstaben (Versalien) oder durch einen größeren Zeichenabstand der Buchstaben (gesperrt) oder auch durch eine andere Schriftart oder Schriftgröße geschehen.

Sprechermarkierungen können wie im Fall des Dramas »"Biedermann und die Brandstifter" von »Max Frisch (1911-1991) (s. Abb. oben) aber auch weitere dramaturgische Funktionen besitzen. So werden die Äußerungen, die der Chor bzw. der Chorführer machen, noch dadurch von den Sprechermarkierungen der handelnden Personen (h: Biedermann) abgehoben, dass die Markierung ohne gesprochenen Text allein in der Zeile steht, wodurch die hymnisch-lyrische Sprechweise des Chors der Feuerwehrmänner von der Alltagssprache der Figuren abgegrenzt wird.

An die Sprechermarkierung schließen sich häufig konkrete Regiebemerkungen (Bühnenanweisungen) an, die das darstellende Spiel des Schauspielers den Intentionen des Autors folgend festlegen sollen.

Die Namen und Bezeichnungen, die ein Autor für seine Personen/Figuren verwendet, fallen unter die auktorialen Techniken zur Figurencharakterisierung, sie sind explizit-auktorial bei den so genannten "sprechenden Namen", bei denen sich auf die Eigenarten einer Figur schließen lässt. (z.B. Biedermann (Frisch) oder Wurm, der intrigante Sekretär in Schillers "Kabale und Liebe"; Herr von Seifenblase, Jungfer Hamster, Jungfer Knicks in »Jakob Michael Reinold Lenz' (1751-1791) »"Hofmeister", 1774).

vgl.

 

 
     
  Überblick ] Haupttext ] Nebentext ]  
  
 


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de