Home
Nach oben
Zurück
 

 

deu.jpg (1524 Byte)

Blick und Blickkontakt

Blickkontakt beim Sprechen


  Wenn man sich mit einem anderen unterhält, spricht und schaut man in einer bestimmten Art und Weise und in einem bestimmten quantitativen Verhältnis beider Handlungen zueinander.
  • Das Schauen hat beim Sprechen die Funktion, an bestimmten für wichtig erachteten Stellen einer Äußerung Feedback aufzunehmen, den Gesprächsverlauf zu synchronisieren und als Signal das Sprechen zu begleiten und zu kommentieren.

  • Weil der Sprecher wohl nicht ständig abgelenkt werden will und auch nicht an jeder Stelle seiner Äußerung nach Feedbacksignalen sucht, schaut man beim Zuhören doppelt so viel wie beim Reden.

Die Aufnahme von Feedbacksignalen im Gespräch Gesprächsanalyse)

Hinsichtlich der Aufnahme von Feedbacksignalen im Gespräch hat man festgestellt:

  • Zu Beginn eines Gesprächs schauen die Gesprächspartner häufig weg, insbesondere bei Fragen.

  • Wenn grammatische Zäsuren beim Sprechen gesetzt werden, schaut man kurz auf. Insbesondere an solchen Stellen gibt der Gesprächspartner im Allgemeinen zu verstehen, ob er weiter zuhören will oder nicht (hörerseitiges Kontaktsignal).

  • Gerät man beim Reden ins Stocken sieht man im Allgemeinen weg, weil man wohl Ablenkungen vermeiden will.

  • Wenn man kurze Fragen stellt, schaut man in der Regel auf, ebenso beim Senden von Aufmerksamkeitssignalen oder beim Lachen.

  • Wer den anderen unterbrechen will, sucht zunächst einmal den gegenseitigen Augenkontakt.

  • Am Ende seiner Äußerungen sieht man auf, um Feedback aufzunehmen. Zugleich signalisiert man damit, dass man mit dem Reden aufhören will.
    (vgl. Kendon 1967, nach: Argyle 1979, 8. Aufl. 2000, S.230f).

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 01.08.2017

 
      
  Überblick ] Persönliche Eigenschaften ] Gefühlsausdruck ] Interaktionssignal ] Blickkontakt ] Bausteine ]  
  

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de