teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

 

 

Mitteilungsakte

Überblick


FAChbereich Deutsch
Glossar Literatur Linguistik (Sprachwissenschaft)
RechtschreibungGrammatik / Syntax Semantik Pragmatik ▪ Überblick Sprechen als Handeln Überblick Handlungsarten Sprechen als kommunikatives Handeln Komponenten von Sprachhandlungen Sprechakte ÜberblickDidaktische und methodische Aspekte Teilakte eines Sprechaktes Notwendige Bedingungen für das Gelingen von Sprechakten Regeln für den Vollzug von Sprechakten Sprechakttypen ÜberblickKlassen von Sprechakten (Searle)  Partnerorientierte und sprecherorientierte Sprechakte (Engel) Überblick Partnerorientierte Sprechakte Überblick [ Mitteilungsakte Überblick◄ ▪ Mitteilungen im engeren Sinne Generalisierung Einschränkung Ablehnung Kontaktsignal (Hörer)IntensivierungParaphraseKommentierungZustimmung ] Ausgleichsakte Personen festlegende Sprechakte Sprecherorientierte Sprechakte  Indirekte Sprechakte Bausteine Bausteine Kommunikation Soziolinguistik Textlinguistik Gesprächsanalyse Schreibformen Rhetorik Filmanalyse Operatoren im Fach Deutsch
 

▪ Sprechen als Handeln
  Überblick
 
Handlungsarten
 Sprechen als kommunikatives Handeln

Wenn ein/e Sprecherin* etwas mitteilt, macht er/sie eine Äußerung über einen Sachverhalt mit der Absicht, seinen Partner darüber zu informieren.

Zur Gruppe der ▪ Mitteilungsakte zählen die folgenden ▪ partnerorientierten Sprechakte:


Für größere Ansicht bitte an*klicken*tippen!

Tabellarischer Kurzüberblick

Mitteilungen im engeren Sinne

Ein/e Sprecherin*  macht  eine Äußerung über einen Sachverhalt mit der Absicht, seine/n Partnerin* zu informieren

  • Ich informiere Sie hiermit über die wesentlichen Fakten.

  • Zu den Bahnsteigen.

Generalisierung

Ein/e Sprecherin* stellt das, was zuvor von geäußert worden ist, in einen allgemeineren Rahmen (Kontext).

  • Er hat sein Motorrad verkauft. – Er scheint überhaupt vernünftiger geworden zu sein.

Einschränkung

Ein/e Sprecherin* qualifiziert eine Voräußerung als weniger wichtig ab oder beurteilt sie in ihrer Geltung als beschränkt.

  • Das stimmt schon, aber...

  • Wenigstens hast du inzwischen die Küche geputzt.

Ablehnung

Ein/e Sprecherin* verdeutlicht seinem/r Partnerin*, dass er/sie das, was oder wie sich der/die Partnerin* zuvor geäußert hat, nicht akzeptiert (reaktiver Sprechakt).

  • Nein.

  • Diese Vorwürfe muss ich entschieden zurückweisen.

  • genauer gesagt

  • Aber das kann doch nicht dein Ernst sein!

  • Zigarette? - Ich rauche nicht.

Kontaktsignal (Hörer)

Ein/e Sprecherin*,  der/die in einem Gespräch ▪ zuhört, will seine/ihre anhaltende Aufmerksamkeit zeigen und ggf. Feedback geben.

  • Mhm.

  • Ja.

  • Was du nicht sagst!

  • Ach was?

Intensivierung

Ein/e Sprecherin* verstärkt eine oder einige Komponenten einer sprachlichen Äußerung verstärkt, die oft auf eine Voräußerung des/der jeweiligen Partnerin* Bezug nimmt und dieser einen ähnlichen Sachverhalt entgegenhält. (reaktiver Sprechakt).

  • Jetzt werde ich aber allmählich sauer! – Ich erst recht!

  • Wenn unsere Kinder erst mal aus dem Haus sind, dann ...

  • Du kannst das ja auch machen.

Paraphrase

Ein/e Sprecherin* gibt die Bedeutung einer Äußerung oder einen Teil einer Äußerung in einer anderen sprachlichen Form wieder. Dabei ist es  nicht immer leicht, Paraphrasen von der ▪ Korrektur zu trennen.

  • (Ich fand den Film sterbenslangweilig.) - Ich will damit sagen, dass mich das Thema nicht sonderlich interessiert hat.

  • Das Internet, besser gesagt die ganze moderne Medienlandschaft, hat die Bedingungen, unter denen Jugendliche heute aufwachsen, grundlegend verändert.

Kommentierung

Ein/e Sprecherin* nimmt zu einem Sachverhalt Stellung, zu dem sich sein/e Partnerin* zuvor geäußert hat.
Die Kommentierung kann sich dabei auf die Sprechhandlungsintention (Illokution) oder den Inhalt (propositionaler Gehalt) beziehen.

  • Ich finde das doof.

  • Erzählen Sie doch keinen Quatsch.

  • Sie scheinen mir der geeignete Mann für diesen Job zu sein.

  • Das war nur so eine Idee.

  • Zweifellos.

Zustimmung

Ein/e Sprecherin*  verdeutlicht seinem/ihrem Partnerin*, dass er/sie akzeptiert, was der/die Partnerin* zuvor geäußert hat (reaktiver Sprechakt).

  • Natürlich.

  • Zweifellos.

  • Klar.

  • Aber ja.

(vgl. Engel 31996, S.37f., 22009, S.37)

▪ Sprechen als Handeln
  Überblick
 
Handlungsarten
 Sprechen als kommunikatives Handeln
Kommunikationspsychologie
Vier-Seiten-Modell der zwischenmenschlichen Kommunikation

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 31.12.2020

 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und Zeitmanagement Kreative Arbeitstechniken Teamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche Kommunikation Visualisieren PräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz