Home
Nach oben
Baustein 1
Zurück
 

 

Figurale Charakterisierung

Implizit-figurale Techniken


Zur figuralen Charakterisierung im Drama können nach Pfister (1977, S.251) folgende implizit-figurale Techniken verwendet werden.
 
  • Sprachliche Techniken wie Stimmqualität (prosodische Merkmale der Sprache), allgemeines sprachliches Verhalten, Sprachstil, sprachliche Varietät

  • Außersprachliche Techniken wie das allgemeine Verhalten einer Figur, ihre Körpersprache (Mimik, Gestik, Statur, Maske, Kostüm, Requisit) oder der Schauplatz des Geschehens.

Unter dem Aspekt simulierter Dramaturgie und Inszenierung müssen auch diese Elemente bei der literarischen Charakteristik einer Figur berücksichtigt werden.

 

 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 21.04.2014

     
  Überblick ] Auktorial ] Figural ]  
      

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de