teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam


deu.jpg (1524 Byte)

Prüfungsaufgabe Visualisieren (BS, Ba-Wü)

Auswahl von Prüfungsaufgaben

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Glossar ▪ Arbeit mit Bildern Arbeitstechnik Visualisieren Arbeit mit Texten Center-Map Arbeitsaufträge Operatoren Texte erfassenCenter-MapÜberblick Lesen Markieren und Hervorheben ExzerpierenKonspektieren Reduktionstechnik Bearbeitungsstrategien von Texten Inhalt eines Textes erfassen Hauptthema eines Textes erfassenGedankengang eines Textes erfassen Texte als Schaubilder visualisieren Didaktische und methodische AspekteÜberblick SchreibaufgabenÜberblick Freie Gestaltungsaufgaben Schreibaufgaben mit Gestaltungsvorgaben Besondere Schreibaufgaben  ArgumentationsskizzeInterpretationsskizze [ Prüfungsaufgabe Berufsschule Ba-Wü Überblick Auswahl ] Operator Visualisieren ArbeitsschritteBeispiele Textauswahl Bausteine Texte verstehen Texte verfassen - Schreiben ▪ Zitieren Lesekompetenz ● Schreibkompetenz

 
Eine Auswahl von Prüfungsaufgaben

Eine ▪ besondere Schreibaufgabe zur Visualisierung von Texten stellt die Aufgabe für die (schriftlichen) Abschlussprüfung in der Berufsschule (Kaufmännische Berufe) in Baden-Württemberg im Fach Deutsch  dar, die bis 2016/18 üblich gewesen ist.

Der Aufgabentyp Visualisieren besteht als ▪ Schreibaufgabe gewöhnlich aus drei Teilen:

  • einem Text

  • dem Visualisierungsauftrag

  • einer Zusatzaufgabe

Nachfolgend haben wir die Prüfungsaufgaben für die kaufmännischen Berufe ab dem Sommer 2007 aufgelistet nach Berufsfeldern, Arbeitsanweisungen und Text, auf den sich die Aufgaben beziehen.

  Arbeitsanweisungen Textbezug
Sommer
2007
  • Visualisieren Sie diesen Text.

  • Setzen Sie sich auch mit den negativen Auswirkungen von Klatsch, Tratsch und Gerüchten auseinander.
    (alle, außer Industriekaufleute)

Anlage: Ursula Nuber, Haben Sie schon gehört...? in: Psychologie heute, 3/2006

  • Stellen Sie den Inhalt des Textes von Zeile 1 bis Zeile 32 grafisch dar.

  • Auf welche Probleme weist der Text hin?
    (Industriekaufleute)

Anlage: Wolfgang Mulke, Millionen stürzen in die Schuldenfalle, Badische Zeitung, 16.02.2006
Winter
2007/08
  • Visualisieren Sie den Inhalt des Textes von Zeile 1 bis Zeile 15.

  • Welche Voraussetzungen gehören für Sie zu einer glücklichen Kindheit?

Anlage: Kinder haben so viel Geld wie noch nie, in: Stuttgarter Zeitung, 01.08.2006
Sommer
2008
  • Stellen Sie den Inhalt des Textes grafisch dar.

  • Beurteilen Sie Vor- und Nachteile dieser Bewerberauswahl.

Anlage: Miachel Wittershagen, Gefährliche Fragen im Einstellungstest, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 4.3.2007
Winter
2008/09
  • Visualisieren Sie wesentliche Informationen aus dem Artikel.

  • Welche Überlegungen halten Sie bei der Berufswahl für entscheidend?

Anlage: Was Schüler werden wollen, in: Spiegel-online, 28-09.2007
Sommer
2009
  • Visualisieren Sie den folgenden Text.

  • Wie können Sie persönlich Ihren Lebensstil so verändern, dass die Umwelt nicht noch mehr belastet wird?

Anlage: Brigitte Behrens, Greeenpeace: "Mehr Getreide im Tank bdeutet mehr Hungernde.", in: ADAC Motorwelt, März 2008
Winter
2009/10
  • Stellen Sie den Inhalt des Textes grafisch dar.

  • Welche Voraussetzungen sollten gegeben sein, damit sich mehr junge Leute für Kinder entscheiden?

Anlage: Jost Maurin, Junge Männer in Deutschland wollen Kinder, in: Rhein-Neckar-Zeitung, 29.10.2008
Sommer
2010
  • Visualisieren Sie den Text von Zeile 6 bis Zeile 22.

  • Welche Erziehungsziele halten Sie für besonders wichtig? Begründen Sie Ihre Meinung.

Anlage: Miriam Hollstein, Glücklich - aber ungezogen? Studie: Deutschlands Eltern kümmern sich mehr um den Nachwuchs - Doch die Gesellschaft beklagt fehlende Werte, in: Die Welt, 9.4.2009
Winter
2010/11
  • Stellen Sie den Inhalt des Textes von Zeile 20 bis Zeile 46 grafisch dar.

  • Was müsste sich Ihrer Ansicht nach ändern, um einen weiteren Rückgang der Geburtenrate in naher Zukunft zu stoppen?

Anlage: Kinderlosigkeit - Warum Frauen keinen Nachwuchs wollen, in: Zeitschrift IWD (=Informationsdienst des Instituts der deutschen Wirtschaft), Nr. 44, 29. Oktober 2009, S.3
Sommer
2011
   
Winter
2011/12
  • Visualisieren Sie den Zeitungsartikel.

  • Was halten Sie von den geplanten Maßnahmen? Begründen Sie Ihre Meinung.

Anlage: Detlef Drewes, Ein rauchfreies Europa ist das Ziel, in: Heilbronner Stimme, 13.10.2010
Sommer
2012
  • Visualisieren Sie den Text.

  • Käme für Sie diese oder eine andere Art des Auslandaufenthaltes in Frage? Begründen Sie Ihre Antwort.

Anlage: Work & Travel in Australien, Neuseeland oder Kanada, in: www.praktikawelten.de/download, 16.3.11
Winter
2012/13
  • Visualisieren Sie den vorliegenden Text.

  • Die Zuversicht von Jugendlichen aus sozial benachteiligten Familien ist rückläufig. Welche Möglichkeiten sehen Sie, um dieser Entwicklung entgegen zu wirken?

Anlage: 16. Shell-Jugendstudie; Jugend trotzt der Finanz- und Wirtschaftskrise, in: Pressinformation 16. Shell-Jugendstudie, Hamburg/Berlin, 14.09.2010, http://www.static.shell.com/
aboutshell/our_committment/shell_youth_study/
2010/youth_study_2010_press_release_140910.pdf
Sommer
2013
  • Visualisieren Sie den vorgelegten Text.

  • Wie erklären Sie sich den Rückgang des Suchtmittelkonsums bei Jugendlichen?

Anlage: Suchtmittelkonsum bei Jugendlichen rückläufig. Neue Studienergebnisse der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zum Alkohol-, Tabak- und Cannabiskonsum Jugendlicher und junger Erwachsener, in: Pressemitteilung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzGA) und der Drogenbeauftragten der Bundesregierung vom 10.2.2012, http://www.bzga.de/presse/
pressemitteilungen/?nummer=724
Winter
2013/14
  • Visualisieren Sie den vorliegenden Text.

  • E-Book oder Buch in gedruckter Form? Was ist Ihnen persönlich lieber? Begründen Sie Ihre Meinung.

Anlage: E-Books sind viel besser als ihr Ruf, in: http://welt.de/23.20.12, abgerufen am 28.10.2012
Sommer 2014
  • Visualisieren Sie den Text "Das Schulsystem in Deutschland"

  • In letzter Zeit wird darüber diskutiert, das bestehende dreigliedrige Schulsystem (Hauptschule, Realschule, Gymnasium) durch ein zweigliedriges Schulsystem (Gemeinschaftsschule, Gymnasium) zu ersetzen.
    Was halten Sie von diesem Vorhaben?
    Begründen Sie Ihre Meinung.

 

Anlage: Das Schulsystem in Deutschland, gekürzt und abgeändert nach: http://www.siemens.de/jobs/schulabsolventen/information-parents/Documents/TextEltern_DE.pdf
Winter 2014/15
  • Visualisieren Sie den vorgelegten Text.

  • Wird sich Ihrer Meinung nach der Fernbus als Verkehrsmittel durchsetzen?
    Begründen Sie Ihre Meinung.

Anlage: Thomas Paulsen, Der Bus ist da! in: ADAC Motorwelt, November 2013, Heft 11, S.98-102, gekürzt und adaptiert.
Sommer 2015    
Winter 2015/16
  • Visualisieren Sie den Text "Alles beim Alten?"

  • Halten Sie es für sinnvoll, klassische Männerberufe für Frauen attraktiver zu machen?

Anlage: Marius Stephan, Alles beim Alten?, RegioBusiness, Oktober 2014, Jg. 13, Nr. 152, S.7, geändert und gekürzt, http://www.swp.de/regiobusiness/magazin/
schwerpunkt/art1169209,2838921

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 06.06.2019

               
 

 
SCHREIBFORMEN and mehr
Center-Map [ Schulische Schreibformen Brief (Privater Geschäftsbrief) Erzählung Bericht Beschreibung Textzusammenfassung Freie Problem- und Sacherörterung Weitere Typen der freien Problem- und Sacherörterung Essay Textanalyse Textinterpretation Kreatives Schreiben Sonstige schulische Schreibformen ] Journalistische Schreibformen Sonstige Schreibformen

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz