Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

deu.jpg (1524 Byte)

Formen produktiver Textarbeit

Szenische Gestaltungen


Szenische Gestaltungen (vgl. auch: szenisches Interpretieren) stellen ein wichtiges Verfahren der produktiven Textarbeit dar. Eine Auswahl von Verfahrensweisen zeigt die nachfolgende Auflistung.
  1. Eine Textsituation als lebendes Bild darstellen (als wenn ein Fotograf ein Foto einer Spielszene gemacht hätte)

  2. Pantomimisch eine "Statue" gestalten, die die Aussage eines Textes (im genauesten Sinn des Wortes) zur Anschauung bringt (Standbild)

  3. Eine Textstelle pantomimisch darstellen

  4. Innere Dialoge unter Anleitung eines Spielleiters führen (Leiter fragt z B. eine Figur, was sie über eine andere denkt, fragt dann die andere, was sie zu diesen Gedanken sagt usf.)

  5. Abstrakte Begriffe inszenieren und sprechen lassen

  6. Einen Text oder Textteil auf spielerische Weise darstellen, auch als Puppen-, Marionetten-, Schattenspiel oder als Videoszene

( nach: PRAXIS DEUTSCH , Heft 123, 1994, S.24 verändert)

Szenisches Interpretieren

 

     
  Center-Map ] Formen ] Bausteine ]  
     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de