Home
Nach oben
Weiter
 

 

Schwache Konjugation

Überblick


  Die schwachen Verben, mitunter auch regelmäßige Verben genannt, bilden ihre finiten und infiniten Verbformen ohne Stammänderung. Ihr Stamm bleibt also für alle Personen und Zeiten derselbe. Es ändern sich nur die Endungen.
  • Das Präteritum (2. Stammform) wird von den schwachen Verben bei gleich bleibendem Stammvokal mit t gebildet.

  • Das Partizip II (3.Stammform) kommt durch Anhängen von (e)t an den Stamm zustande.

Beispiele:

  • fragen - fragt - fragte - gefragt

  • holen - holt - holte - geholt

  • machen - macht - machte - gemacht

  • Bei einigen Verben, deren Stamm auf d, t, m oder n endet, wird zwischen Stamm und Endung ein e eingefügt.

Beispiele:

  • reden - redet - redete - geredet

  • beten - betet - betete - gebetet

  • atmen - atmet - atmete - geatmet

  • trocknen - trocknet - trocknete - getrocknet

Beispiele:

  • sammeln - ich sammle

  • bummeln - ich bummle

  • ändern - ich ändre

  • schlendern - ich schlendre/schlendere

 

 
      
[ Überblick ] Beispiel: fragen ]
              

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de