Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Sinngemäß zitieren

Regeln

 
 
Für das sinngemäße Zitieren gelten die folgenden Regeln:
  1. Bei sinngemäßen Zitaten wird der Literaturangabe die Abkürzung "vgl." = vergleiche vorangestellt.

  2. Der Sinn der zitierten Ausführungen darf beim sinngemäßen Zitieren nicht entstellt werden (Vorsicht beim Paraphrasieren!).

  3. Wenn im eigenen Text auf einer Seite mehr als einmal auf den gleichen Titel verwiesen wird, können statt einer erneuten Nennung des Titels die Hinweise: "vgl. ebd." (ebd.=ebenda) oder " vgl. a.a.O." (am angegebenen Ort).

  4. Die Quellenangabe ( im Text oder  mit Fuß- oder Endnoten) muss den Autor, das Erscheinungsjahr und die Seitenangabe enthalten.
    Bei einer "normalen" Klausur im Unterricht, bei der z.B. im Fach Deutsch ein Text analysiert, erörtert oder interpretiert wird, genügt in der Regel bei mehrseitigen Texten die genaue Angabe der Seite, bei Gedichten der Strophe und Verszeile, bei einseitigen Texten die Angabe der Zeile. Bei dramatischen Texten fügt man außer der Seiten- und/oder Versangabe auch eine Angabe zum Akt und zur Szene an (z.B. vgl. IV. Akt, 2. Sz., S.98 V 12). Diese Angaben werden in der Regeln  unmittelbar im Anschluss an das Zitat in Klammern gemacht.

                
  Überblick ] Wörtlich zitieren ] Sinngemäß zitieren ] Bausteine ]  
          

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de