Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Lead-Stil

Merkmale


Eine Nachricht, die im Lead-Stil verfasst wird, muss bestimmten Gestaltungsprinzipien in Inhalt, Aufbau und sprachlicher Form folgen.

Unter dem inhaltlichen Aspekt gilt es zu beachten:

  • So kurz wie möglich, so lang wie nötig (aber nie länger als vier Zeilen).

  • Nicht alle 5-W-Fragen müssen im Lead beantwortet werden (aber innerhalb der ersten zehn oder zwölf Zeilen). (Aber darüber herrscht in der journalistischen Fachliteratur keine einhellige Meinung.)

Darüber hinausgehend sollten folgende Gestaltungsprinzipien beachtet werden:

  1. Keine verschachtelten und komplizierten Sätze, stattdessen mehrere, einfacher lesbare Sätze (Beispiel 1)

  2. Bei Meldungen, die nicht ohne weiteres Hintergrundwissen verständlich sind, kann man den so genannten "Nach"- oder "Vor-Einstieg" verwenden. (Beispiel 2)

  3. "Starke" Wörter sind besser als "schwache" Wörter (Beispiel 3)

  4. Übertreibungen vermeiden und Superlative auf ihre Richtigkeit prüfen (Beispiel 4)

  5. Nicht immer ist das tatsächliche Ereignis, sondern die darin enthaltene Information am wichtigsten (Beispiel 5)

  6. So wenig wie möglich Abläufe nur protokollieren, stattdessen so viel möglich zur Sache schreiben (Beispiel 6)

  7. Keine Doppelpunkte einsetzen, die einen Teil des Leadsatzes zu einer Art Untertitel machen (Beispiel 7)

      
  Lead ]  
   

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de