teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


 

 

 

Identifikations- und Wiedererkennungsprozesse

Bottom-up- und Top-down-Verarbeitung


PSYCHOLOGIE

Glossar Entwicklungspsychologie Persönlichkeitspsychologie Kognitionspsychologie Emotionspsychologie Motivationspsychologie Kommunikationspsychologie Wahrnehmungspsychologie Überblick Neurobiologische Grundlagen der Wahrnehmung Modelle der Wahrnehmung Empfindung und Wahrnehmung Aufmerksamkeit [ Identifikations- und Wiedererkennungsprozesse Überblick Bottom-up- und Top-down-Verarbeitung Pandämonium-Modell (Selfridge) Das Bindungsproblem ]
 

Kognitionspsychologie
Top-down- und Bottom-up-Verarbeitung bei der visuellen Wahrnehmung von Texten

Der ▪ Prozess der Identifikation und des Wiedererkennens kann auf zwei verschiedenen Arten erfolgen, nämlich als Bottom-up und Top-down-Prozesse.


Für größere Ansicht bitte an*klicken*tippen!

Bottom-up-Verarbeitung

Die Bottom-up-Verarbeitung (auch datengesteuerte Verarbeitung oder vorstellungsgeleitete Verarbeitung) ist eine Form der Wahrnehmungsanalyse, bei der sensorische Daten mit bestimmten physikalischen Reizmerkmalen an das ▪ Gehirn weitergeleitet werden. Dabei werden diese Daten so transformiert, damit sie im Gehirn in abstrakter Form repräsentiert werden können.

Die Bottom-up-Verarbeitung läuft weitgehend automatisch ab und ist von den höheren kognitiven Verarbeitungsprozessen im Gedächtnis und beim Lernen wenig zu beeinflussen. E kann allerdings davon ausgegangen werden, dass der Anteil solcher Top-Down-Verarbeitungsprozesse bei zunehmender Verarbeitungstiefe zunimmt (vgl. Müsseler 2017, S. 15)

Top-down-Verarbeitung

Die Top-down-Verarbeitung oder konzeptgesteuerte Verarbeitung ist dagegen eine Form der Wahrnehmungsanalyse, die höhere mentale Prozesse zur Identifikation und Wiedererkennung von Objekten oder Ereignissen heranzieht. Bei dieser Art von Verarbeitung kommen also unsere Erfahrungen, unser (Vor-)Wissen, unsere Motive und unsere kulturelleren Dispositionen ins Spiel. Ausgangspunkt dieser kognitiven Verarbeitung der Perzepte sind bei diesem Verarbeitungsprozess Konzepte oder Hypothesen (daher auch hypothesengesteuerte Verarbeitung genannt), mit denen wir den Perzepten Bedeutung verleihen. (vgl. Goldstein (2002, S. 12, vgl. Zimbardo/Gerrig 2003, S. 194) Die Top-down-Verarbeitung ist das wesentliche Untersuchungsgebiet der Kognitionspsychologie, wird aber wegen ihrer Bedeutung für die Wahrnehmung auch von der ehe an Bottom-up-Prozessen orientierten Wahrnehmungspsychologie miteinbezogen.

An ▪ Drudeln, kleinen als zweidimensionale Strichzeichnungen gestalteten Bilderrätseln, lässt sich die Top-down-Verarbeitung besonders gut demonstrieren. Das Perzept (Wahrnehmungsbild) des nebenstehenden Drudels kann im Allgemeinen nur in einem Top-down-Verarbeitungsprozess identifiziert und wiedererkannt werden. Es stellt den Hals einer Giraffe vor einem Fenster dar. (vgl. Zimbardo/Gerrig 2003, S. 194).

Top-down- und Bottom-up-Prozesse bei der visuellen Wahrnehmung von Text

Die neuronale und kognitive Verarbeitung von distalen Reizen wird mit zwei Prozessen beschrieben: ▪ Top-Down- und Bottom-up-Prozessen. Mit Hilfe dieses Modells lassen sich auch Verarbeitungsprozesse beschreiben, die beim Lesen bzw. der visuellen Wahrnehmung von Texten ablaufen.

Auch wenn es einen Grundkonsens bei der Konzipierung von Lese- und Verstehensprozessen im Zusammenhang mit Texten gibt, ist man sich in der Wissenschaft bis heute nicht so recht einig geworden, wie die grundsätzlich unbestrittene Interaktion des Textes mit dem Leser funktioniert.


 

 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 15.02.2021



 

 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und ZeitmanagementKreative ArbeitstechnikenTeamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche KommunikationVisualisierenPräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 

 

 
   
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz