teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

Bausteine zu Lessing: Nathan der Weise - 1. Akt: Szene 1

Was tun Nathan und Daja, wenn sie sagen?

I,1 - Nathan im Gespräch mit Daja über den Brand in seinem Haus und die Rettung Rechas

 
FAChbereich Deutsch
Center-MapGlossar Literatur Autorinnen und Autoren Gotthold Ephraim Lessing Nathan der Weise
teachSam-YouTube-PlaylistÜberblick Gesamttext (Recherche-/Leseversion) Entstehungsgeschichte Historischer Hintergrund Aufbau des Dramas ● Handlungsverlauf Inhalt Akte Szenenüberblick (I,1 - V,8) Akt-/Szenenschema 1. Akt Inhaltsüberblick Szenenüberblick [ I,1 - Nathan im Gespräch mit Daja über den Brand in seinem Haus und die Rettung Rechas Text  Aspekte der Szenenanalyse Bausteine ] I,2  I,3  I,4  I,5 I,6 ▪ Bausteine 2. Akt 3. Akt 4. Akt 5. Akt Bausteine Orte der Handlung Bausteine Wichtige Motive ▪ Figurenkonstellation ▪ Figurenkonzeption ▪ Einzelne Figuren ▪ Sprachliche Form (Blankvers) ▪ Rezeptionsgeschichte ▪ Textauswahl ▪ Portfolio ▪ Klassenarbeiten / Klausuren ▪ Links ins Internet ▪ Bausteine Schreibformen Operatoren im Fach Deutsch
 

    docx-Download - pdf-Download
Analyse einer dramatischen Szene
Sprechakte und Regiebemerkungen I,1

Um eine Szene wie  I,1: Nathan bei seiner Ankunft im Gespräch mit Daja zu ▪ untersuchen und zu interpretieren, ist es hilfreich, sich Gedanken zu machen, welchen Absichten ▪ Nathan und ▪ Daja mit ihren Äußerungen im Dialog miteinander verfolgen.

Dies kann man mit einer sogenannten Sprechaktanalyse analysieren. Voraussetzung für die Sprechaktanalyse im Zusammenhang mit der Interpretation dramatischer Texte sind gewisse Grundkenntnisse zu Sprechakten

Dabei besteht der Ansatz darin, dass man beschreibt, was Nathan oder Daja sprechend tun, wenn sie sich unterhalten.

Beispiel:

DAJA. Er ist es! Nathan! - Gott sei ewig Dank,
   Dass Ihr doch endlich einmal wiederkommt.
NATHAN.
   Ja, Daja; Gott sei Dank! Doch warum endlich?
   Hab ich denn eher wiederkommen wollen?
   Und wiederkommen können? ...

In diesem Fall begrüßt Daja, offensichtlich aufgeregt (Ausrufe !), zeigt sich erleichtert ("Gott sei ewig Dank!") und macht Nathan den Vorwurf, dass er zu lange fortgewesen sei ("endlich einmal wiederkommt.")

Nathan begrüßt Daja, indem er ihren Anruf Gottes aufnimmt, und will wissen, was sie mit dem Vorwurf ("endlich") gemeint habe. Er zeigt sich erstaunt, da er eigentlich weder früher zurück sein wollte noch konnte und stellt dazu entsprechende Fragen.

Natürlich sind solche Sprechaktanalysen stets eine Interpretation, denn nur eine reale Person kann, wenn sie will, einen verlässlichen Aufschluss darüber geben, was sie. wie man sagt, sprechhandelnd tut. Was man also im Zusammenhang der Sprechaktanalyse von dramatischen Dialogen feststellt, erhebt also keinen Anspruch auf Wahrheit, sondern auf Plausibilität, die sich auf den Text stützen kann.

Die Sprechaktanalyse mit Regiebemerkungen verbinden

In diesem Zusammenhang sollten auch Regiebemerkungen hinzugefügt werden.

Am besten arbeitet man mit diesen Arbeitsblättern handschriftlich oder mit einem Annotationsprogramm (Notiz-App). Die Aufgabe kann auch in Gruppenarbeit gelöst werden.


Für größere Darstellung bitte anklicken!


Für größere Darstellung bitte anklicken!

    docx-Download - pdf-Download
Analyse einer dramatischen Szene
Sprechakte und Regiebemerkungen I,1

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 19.03.2021

 
 

 
Dramatische Texte
STRUKTUREN DRAMATISCHER TEXTE
Dramenhandlung Figurengestaltung Raumgestaltung Dramatische Rede Analyse einer dramatischen Szene im Überblick Formtypen des Dramas Dramaturgie und Inszenierung Interpretation eines dramatischen Textes Literarische Charakteristik dramatischer Figuren ARBEITSTECHNIKENArbeit mit Texten Zitieren

 

  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz