teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

 

Bausteine

Die Figurenkonstellation des Kapitels in Form einer Concept Map visualisieren

Franz Kafka: Der Prozess - Handlungsverlauf - Erste Untersuchung

 
FAChbereich Deutsch
Glossar Literatur
Literarische Gattungen Autorinnen und Autoren  Franz Kafka Überblick Biografischer Überblick Brief an den Vater Parabeln Der Prozess (Roman) Didaktische und methodische Aspekte Überblick Gesamttext (Kapiteleinteilung nach Malcom Pasley 1990) Handlungsverlauf Überblick Kapitelanordnung VerhaftungGespräch mit Frau Grubach/ Dann Fräulein Bürstner [Erste UntersuchungText Überblick Aspekte der Erzähltextanalyse Bausteine Im leeren Sitzungssaal/ Der Student/ Die Kanzleien Der PrüglerDer Onkel / Leni Advokat / Fabrikant / Maler Kaufmann Block / Kündigung des AdvokatenIm DomEndeB.s FreundinStaatsanwaltZu ElsaKampf mit dem Direktor-StellvertreterDas HausFahrt zur MutterBausteine  ▪ Erzählstrukturen Einzelne InterpretationsaspekteTextauswahlBausteineLinks ins Internet   Das Schloss (Roman) Erzählungen Links ins Internet Schreibformen Operatoren im Fach Deutsch
 

docx-Download - pdf-Download

Gesamttext (Kapiteleinteilung nach Malcom Pasley 1990)
Text Erste Untersuchung

Concept Maps
▪  Überblick
Allgemeine Gestaltungsprinzipien

Arbeitsschritte
Bausteine

Links ins Internet

Um sich einen Überblick über wichtige Erzählstrukturen des Kapitels • "Erste Untersuchung" in • Franz Kafkas Roman •"Der Prozess" kann man die Figurenkonstellation des Kapitels analysieren und visualisieren.

Eine Möglichkeit dazu ist es, dies als ▪ Concept Map umzusetzen. Mit diesen ▪ Strukturbildern können ▪ Strukturen in ihrem ▪ Strukturzusammenhang dargestellt werden.

Das dabei entstehende Begriffsnetz besteht aus Knoten, die in einem Rechteck oder Oval einen Begriff bzw. ein Wort oder eine Wortgruppe enthalten können. Die einzelnen Begriffe (Konzepte) werden dann mit beschrifteten Pfeilen miteinander verbunden.

Zudem drückt die räumliche Anordnung der Begriffe (untereinander, nebeneinander, nahe beieinander und weit auseinander darüber hinaus Beziehungen und Relationen zwischen den einzelnen Konzepten aus.

Im vorliegenden Fall haben Schülerinnen haben Schülerinnen und Schüler vier Figuren des Kapitels um Josef K. herum gruppiert und Josef K. in den Mittelpunkt gerückt.

Zwischen ihm und den anderen Figuren, aber auch zwischen den Figuren untereinander, können die Beziehungen der Figuren oder ihr Verhalten zueinander mit jeweils einem signifikanten Merkmal als • Propositionen in den nummerierten leeren Kästchen gekennzeichnet werden, um ausdrücken, was sie jeweils ausmacht.


Für größere Ansicht bitte an*klicken*tippen!

Gesamttext (Kapiteleinteilung nach Malcom Pasley 1990)
Text Erste Untersuchung

Concept Maps
▪  Überblick
Allgemeine Gestaltungsprinzipien

Arbeitsschritte
Bausteine

Links ins Internet

docx-Download - pdf-Download

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 23.11.2023

 


   Arbeitanregungen

  1. Ergänzen Sie die "Leerstellen" der Strukturskizze mit kurzen und prägnanten Aussagen über die Art der Beziehung oder das Verhalten der Figuren zueinander.

  2. Welche Figuren bzw. Figurengruppen sollten in der Darstellung noch auftauchen? Ergänzen Sie in analoger Weise.

 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und Zeitmanagement Kreative Arbeitstechniken Teamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche Kommunikation Visualisieren PräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz