teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

 

 

Word Clouds

Word Clouds als Bildstatistiken

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Glossar ▪ Arbeit mit Bildern Arbeit mit Texten Visualisieren Überblick Begriff Visualisieren Infografiken gestaltenÜberblick Prinzipdarstellungen gestaltenÜberblick Textgrafiken und Textbilder Überblick Textgrafiken Textbilder ▪ Überblick  [ Word CloudsÜberblick Word Clouds als BildstatistikenWord Clouds als Strukturbilder (Online-)Programme und Apps zur Erstellung von Word Clouds ]SachbilderStrukturbilderProzessgrafiken Bildstatistiken gestalten Texte visualisieren Textauswahl  Analyse von Schaubildern (Infografiken) Prinzipdarstellungen analysieren Präsentation

Word Clouds - Ein hybrides Textbild  zwischen Strukturbild und Bildstatistik
Word Clouds - deutsch auch als »Schlagwortwolke bezeichnet - visualisieren Wörter und Wortgruppen als Textbild. Ihre Mittelstellung zwischen Textbild und Strukturbild wird noch dadurch erweitert, dass sie auch die Rolle von Bildstatistiken übernehmen.
Word Clouds als Bildstatistik

(Online-)Programme und Apps zur Erstellung von Word Clouds können das Textbild nach verschiedenen Kriterien erstellen, z. B. in alphabetischer Sortierung oder auf der Basis einer Häufigkeitsanalyse der im Ausgangstextmaterial vorkommenden Wörter oder Wortgruppen (strings).

Letztere führt dann zu einer visuellen Gewichtung der Häufigkeit durch die zur Verfügung stehenden ▪ typographischen Mitteln (s. o.): Je häufiger ein Wort oder eine Wortgruppe in einem Text vorkommt, desto größer oder "fetter" erscheint das Wort oder die Wortgruppe in der Word Cloud.

Das Textbild Word Cloud wird dadurch auch zu einer ▪ Bildstatistik, wobei die Menge der von den Programmen und Apps verarbeitbaren Wörter und Wortgruppen begrenzt ist und sehr unterschiedlich ausfällt (oft fehlen dafür auch Angaben, so dass man das einfach ausprobieren muss).

Ein Beispiel dafür ist die nachfolgende Word Cloud zu Franz Kafkas, ▪ Brief an den Vater:

Wie der  ▪ einfache Mengenvergleich im Einzelfall aussieht, regeln Layoutvorgaben der verwendeten Programme und Apps, die - je nach Programm - vom jeweiligen Nutzer unterschiedlich beeinflusst werden können.

Diese einfache Häufigkeitsanalyse entsteht in der Regel in einem ▪ einstufigen Verfahren.

Hier wird Text (Wörter oder Wortgruppen) einfach in das Eingabefeld des jeweiligen ▪ (Online-)Programmes oder einer App eingegeben oder über die Zwischenablage des Computerbetriebssystems (Windows, Mac OS) hineinkopiert.

Durch die Reihenfolge der Texteingabe lässt sich dabei das später erzeugte Textbild auch bei der einfachen Häufigkeitsanalyse beeinflussen. Im Großen und Ganzen wird die Erstellung des Textbilds aber dem verwendeten Programm überlassen.

Zudem sollte man sich nicht täuschen lassen: Die Analyse des Vorkommens bestimmter Wörter oder Wortgruppen und die Art, wie er typographisch gestaltet wird, sagen nicht unbedingt viel darüber aus, welche Bedeutung ein Wort oder ein Begriff in einem Text hat.
Die Bedeutung der Begriffe und Wörter entsteht eben erst im Kopf des Rezipienten und nicht als Wortstatistik.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 02.12.2019

               
 

 
SCHREIBFORMEN and mehr
Center-Map [ Schulische Schreibformen Brief (Privater Geschäftsbrief) Erzählung Bericht Beschreibung Textzusammenfassung Freie Problem- und Sacherörterung Weitere Typen der freien Problem- und Sacherörterung Essay Textanalyse Textinterpretation Kreatives Schreiben Sonstige schulische Schreibformen ] Journalistische Schreibformen Sonstige Schreibformen

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz