teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

 

 

Word Clouds

Word Clouds als Strukturbilder

(Vor-)Strukturierte Word Clouds

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Glossar ▪ Arbeit mit Bildern Arbeit mit Texten Visualisieren Überblick Begriff Visualisieren Infografiken gestaltenÜberblick Prinzipdarstellungen gestaltenÜberblick Textgrafiken und Textbilder Überblick Textgrafiken Textbilder ▪ Überblick  [ Word CloudsÜberblickWord Clouds als Bildstatistiken  ► Word Clouds als Strukturbilder (Online-)Programme und Apps zur Erstellung von Word Clouds ]SachbilderStrukturbilderProzessgrafiken Bildstatistiken gestalten Texte visualisieren Textauswahl  Analyse von Schaubildern (Infografiken) Prinzipdarstellungen analysieren Präsentation

Word Clouds - Ein hybrides Textbild  zwischen Strukturbild und Bildstatistik
Word Clouds - deutsch auch als »Schlagwortwolke bezeichnet - visualisieren Wörter und Wortgruppen als Textbild. Ihre Mittelstellung zwischen Textbild und Strukturbild wird noch dadurch erweitert, dass sie auch die Rolle von ▪ Bildstatistiken übernehmen.
Word Clouds zur Gewichtung ihrer Elemente vorstrukturieren

Die gängigen (Online-)Programme und Apps zur Erstellung von Word Clouds erstellen das Textbild entweder nach in alphabetischen Kriterien oder auf der Basis einer Häufigkeitsanalyse der im Ausgangstextmaterial vorkommenden Wörter oder Wortgruppen (strings).

Der ▪ einfache Mengenvergleich, der dieser Häufigkeitsanalyse zugrunde liegt, kann aber durch verschiedene Möglichkeiten so modifiziert werden, dass eine Art Strukturbild der Wörter und Wortgruppen bzw. des Textes entsteht, bei dem die Gewichtung und damit die Art der Visualisierung der Elemente von dem Ersteller einer Word Cloud selbst vorgenommen werden kann.

Im Bereich der ▪ schulischen Schreibformen kann man solche Gestaltungen, auch wenn ihr Ergebnis kein diskursiv entfalteter Text ist, zum kreativen Schreiben zählen. In diesem Sinne werden sie dann auch als ▪ produktive Textarbeit verstanden, deren Ziel es ist, Ergebnisse einer Textanalyse in einen grafisches und typografisches Zeichensystem zu übersetzen. (▪ Visuelle Gestaltungen)

Das Textbild, das auf diese Weise entsteht, ist dabei auch stets eine Interpretation des Bezugstextes, die bis zu seiner Verwendung als ▪ Interpretationsskizze reichen kann.

So wird aus dem Textbild Word Cloud ein Strukturbild

Wenn das Wort- bzw. Textmaterial, aus dem (Online-)Generatoren eine Word Cloud erzeugen soll, vorher bearbeitet wird, um das Textbild zur Gestaltung bestimmter Aussagen zu beeinflussen, entsteht in einem mehrstufigen Verfahren eine vorstrukturierte Word Cloud, die den Charakter eines ▪ Strukturbildes annehmen kann.

Einfache Vorstrukturierungen

Bestimmte Vorstrukturierungen lassen sich manchmal schon durch bestimmte Filter in den Programmen und Apps vornehmen, wenn sie z. B. bestimmte Wörter ausschließen können.

Einfache Vorstrukturierungen ergeben sich schon durch die Veränderung der Reihenfolge der Wörter oder Wortgruppen.

Allerdings muss man eben ausprobieren, wie das Ergebnis jeweils ausfällt.

Wird diese Reihenfolge noch mit bestimmten Layoutoptionen des Online-Generators verknüpft, können dabei aber auch Gewichtungen oder andere Effekte erzielt werden.

So kann man z. B. mit ▪ WordleTM

  • durch eine alternierende Eingabe von Vokabeln - das fremdsprachliche Wort gefolgt von der jeweiligen deutschen Übersetzung - interessante Visualisierungsergebnisse erzielen, wenn man die Layout-Funktion "Half-and-half" verwendet.

  • Dann werden die fremdsprachlichen Vokabeln z. B. senkrecht und die deutsche Bedeutung waagrecht dargestellt oder umgekehrt. (vgl. Schedler o. J.)

Komplexere Vorstrukturierungen

Komplexere Vorstrukturierungen, welche die einzelnen Wörter oder Wortgruppen gewichten sollen, können dadurch erzeugt werden, dass einzelne Wörter, in einem abgestuften, relationalen Verhältnis zueinander, unterschiedlich häufig in der Wortliste wiederholt werden.

  • Je häufiger also ein bestimmter Begriff vorkommt, desto größer wird seine Schriftdarstellung in der Word Cloud ausfallen.

  • Gleich häufig vorkommende Begriffe werden also später auch mit der gleichen Schriftgröße im Textbild erscheinen. So lassen sich also mit einer jeweils unterschiedlichen Anzahl von Wortwiederholungen Gruppen von Wörtern oder Wortgruppen mit gleichem Gewicht bilden.

Als Beispiel für gewichtete, d. h. vorstrukturierte Word Clouds dient die obige ▪ Interpretationsskizze zu ▪ Franz Kafkas, ▪ Brief an den Vater, die das Ergebnis einer besonderen ▪ Schreibaufgabe zur Visualisierung des Textes darstellt.

Wortgruppen als Strings kennzeichnen

Oft will man bei der Word Cloud, die erstellt werden soll, aber nicht nur einzelne Wörter oder Begriffe darstellen. Manchmal sollen auch bestimmte Wörter zu einer Wortgruppe zusammengefasst werden. Auf diese Weise werden sie bei der Häufigkeitsverteilung wie ein einzelnes Wort behandelt.

Dies wird wie am Beispiel des (Online-) Generators ▪ WordleTM gezeigt, dadurch erreicht, dass man bestimmte Wörter mit dem Tilde-Zeichen (~) zu Wortgruppen (Strings) verbindet.(▪ Wortgruppen (Strings) in Wordle erzeugen). Am besten zieht man die Sonderzeichen einer Textverarbeitung oder eines Texteditors heran und kopiert den Text dann in das Eingabefenster des Word Cloud-Generators.

Word Clouds ohne Cloudgeneratoren erstellen

Das Gestaltungsprinzip von durch spezielle Generatoren online erzeugten Word Clouds kann man aber auch nutzen, ohne auf diese Programme oder Apps zurückgreifen zu müssen.

Als Visualisierungen vom Typ der Word Cloud werden dabei mit dem Schriftbild von Wörtern und Wortgruppen Bedeutungen erzeugt, die über den dargestellten Begriff hinausgehen (z. B. Relevanz, Zusammengehörigkeit etc.).

Auch wenn, wie im unteren Beispiel, über die Schriftzeichen hinaus noch grafische Gestaltungselemente verwendet werden, wird dabei doch auf Elemente Pfeile oder Verbindungslinien mit entsprechenden Bezeichnungen verzichtet.

  • Ohne sie können auch mit strukturierten Word Clouds ▪ Ursache-Wirkungszusammenhänge nur in sehr eingeschränkt dargestellt werden.

  • Allerdings kann durch die bewusste räumliche Anordnung der Wörter bzw. Wortgruppen Bedeutung erzeugt werden, die das Zufallslayout der Online-Generatoren von Word Clouds nicht hervorbringen kann.

Als Beispiel für eine solche strukturierte Word Cloud, die mit Textfeldern und eingefügten Bildern mit der Textverarbeitung erstellt worden ist, kann die Darstellung der Figurenkonstellation in Friedrich Schillers Drama Maria Stuart (1801) dienen.


Für größere Ansicht bitte anklicken!

Solche strukturierten Word Clouds können mit jeder gängigen Textverarbeitungssoftware erstellt werden.

Dazu kann man z. B. einfach Textfelder und andere Objekte wie Bilder, Umrahmungen etc. auf einer Seite des Dokumentes "aufziehen" und als frei bewegliche Objekte so positionieren, wie es einem am besten gefällt.

Zugleich lassen sich durch die Wahl von unterschiedlichen Schriftgrößen, Schriftfarben oder auch Objektfarben Beziehungen der Figuren zueinander ausdrücken, die Bedeutungszuweisungen zur Interpretation durch den Autor der strukturierten Word Cloud darstellen.

Ein solches Verfahren eignet sich natürlich nur für eine quantitativ beschränkte Auswahl von Textelementen.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 02.12.2019

     
 
   Arbeitsanregungen:
  1. Beschreiben Sie das grundlegende Gestaltungsprinzip der Darstellung.

  2. Welche verschiedenen typografischen Elemente des Layouts, der Seiten- und Textgestaltung werden verwendet, um bestimmte Aussagen über die Figuren bzw. ihre Beziehungen zueinander zu machen?

  3. Beurteilen Sie diese strukturierte Word Cloud-Darstellung mit den Beispielen der mit dem Programm WordleTM nach einem gewichtenden Eingabeverfahren erstellten Word Clouds.

 
               
 

 
SCHREIBFORMEN and mehr
Center-Map [ Schulische Schreibformen Brief (Privater Geschäftsbrief) Erzählung Bericht Beschreibung Textzusammenfassung Freie Problem- und Sacherörterung Weitere Typen der freien Problem- und Sacherörterung Essay Textanalyse Textinterpretation Kreatives Schreiben Sonstige schulische Schreibformen ] Journalistische Schreibformen Sonstige Schreibformen

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz