teachSam - Partner und Ersatz für das Schulbuch

teachSam übernimmt in vielerlei Hinsicht Funktionen des herkömmlichen Lehr- und Arbeitsbuches, geht aber als Medienumgebung auch grundlegend darüber hinaus.
Dabei fügt sich teachSam in die von Lehrerinnen und Lehrern weithin geübte Praxis, sich mittels Fotokopien selbst jene Materialien zusammenzustellen, die auf der Basis autonomer Reflexion über die geplanten Lehr- und Lernprozesse für besonders geeignet gelten. teachSam hat seinen Platz in einem Setting, das offene, themen- und projektbezogene Lernformen ermöglicht.

Auch wenn computergestützte Lernprogramme mit viel Werbeaufwand vor allem für den sogenannten "Nachmittagsmarkt" angeboten werden, zeigt die Erfahrung der letzten Jahre doch auch auf, dass herkömmliche, printorientierte Formen der Text- und Bildarbeit in Lehr-/Lernprozessen vom Computer nicht einfach ersetzt werden. Der gedruckte Text z.B. mit seinen vielfältigen Möglichkeiten zur konzentrierten inhaltlichen Erfassung bleibt dem Computerbildschirm meist überlegen. 
Was sich aber ändert und schon geändert hat, ist - wenn man so will - der Datenträger. Der Computer, das Internet und damit auch teachSam liefern Materialien, die in dieser Form dem herkömmlichen Buch überlegen sein dürften. Daneben hat das Buch, mit allen seinen Vorzügen, aber weiterhin seinen unbestritten wichtigen Platz.

Die komplexe Netzstruktur, die Entwicklung einer multimedialen und interaktiven Arbeitsumgebung im Bereich der thematischen Projekte und der diesen zugrundeliegende fächerübergreifende und fächerverbindende Ansatz überschreiten die Begrenzungen,  denen insbesondere das herkömmliche Schulbuch unterliegt. Während sich dieses unter den neuen Bedingungen der Informationsgesellschaft erst wieder neu "verorten" muss, stellt teachSam ein richtungsweisendes, innovatives Projekt dar.
 

 

Zurück ] Nach oben ] Weiter ]