Home
Nach oben

 

 

Zuhören

"Hört mal alle her!"

Die Bedeutung des Zuhörens für den Sprecher

 
 
  Wer anderen etwas mitteilt, merkt schnell, wie wichtig das Zuhören der Adressaten seiner Äußerungen ist. Aber Sprecher und Hörer können eine Vielzahl von Problemen haben.

Die Bedeutung des Zuhörens soll das nachfolgende Experiment unter Beweis stellen.

Dabei werden zwei Schülerinnen bzw. Schüler, ohne dass sie über den Verlauf des Experiments genauer unterrichtet werden, aus dem Klassenzimmer geschickt. Dort bekommen Sie von der Lehrkraft den Auftrag, der Klasse ein paar Minuten später von einem besonders beeindruckenden (Urlaubs-/Ferien-) Erlebnis zu berichten. Dabei sollen Sie versuchen, ihre Mitschülerinnen und Mitschüler wirklich dafür zu begeistern.

Die Klasse wird während der Abwesenheit der beiden anderen Mitschüler instruiert, auf die nachfolgenden Vorträge ganz unterschiedlich zu reagieren.

  • Im ersten Fall soll sie ein besonders großes Interesse an dem Gesagten ausdrücken. Dies kann verbal und nonverbal (körpersprachlich) erfolgen.

  • Im zweiten Fall soll Sie ein ausgeprägtes Desinteresse an dem Gesagten ausdrücken.

Im Anschluss daran sollen die Vortragenden zunächst einmal berichten, wie sie das Ganze erlebt haben. Dann kann die Bedeutung des Zuhörens erörtert werden.

Besonders gut lassen sich die verbalen und nonverbalen Ausdrucksformen des Zuhörens im Klassenverband dann erörtern, wenn die Vorträge mit der Videokamera gefilmt und hinterher beim gemeinsamen Betrachten analysiert werden.
 
 
       
  Formen ] Bausteine ]  
       

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de