Home
Nach oben
Zurück
 

 

Bild und Text

Verhältnis Bild und Headline

 
 
 

Bild und Headline stehen in einer Werbeanzeige in einem bestimmten Verhältnis zueinander, das sich unterschiedlich gestalten lässt:

Dabei gibt es grundsätzlich drei verschiedene Gestaltungen des Verhältnisses von Headline und Bild

  • Redundanz
    In diesem Fall geht die erste Zeile auf Aussagen ein, die sich wiederholen.

    • Beispiel Autowerbung:
      Bild zeigt ein Fahrzeug, in dem eine Familie mit einem Elternteil am Steuer sitzt und die Headline nennt dieses Fahrzeug einen Familienfreund.

  • Komplementarität
    In diesem Fall ergänzen sich die Aussagen von Bild und Headline gegenseitig und legen sich damit gegenseitige auf eine bestimmte Deutung fest.

    • Beispiel Kamerawerbung:
      Bild zeigt Frau, die im Vordergrund ihre Nägel feilt. Im Hintergrund schwimmt eine männliche Leiche bäuchlings teilweise sichtbaren Swimmingpool. Die Headline formuliert: "Haben Sie auch ein Motiv?" (Canon-Werbung 2004)

  • Verschiedenheit
    In diesem Fall sind Bild und Headline in ihrer Aussage so verschieden, dass sie das Verständnis des Ganzen zumindest erschweren, wenn nicht gar ganz unmöglich machen. Meistens wird ihr Zusammenspiel erst bei der Lektüre des Fließtexts (copy) geklärt.

( vgl. Muckenhaupt 1986, S. 204)

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.09.2013

 

 
       
  Überblick ] Formale Bildanalyse ] Bild und Text ]  
      

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de