Home
Nach oben
Weiter
 

 

Ganzheitliches Modell (Janich 1999)

Überblick

 
 
  Nina Janich (1999) folgt einem Analysemodell das das Werbekommunikationsmodell von Wolfgang Brandt (1973) und das semiotisch-pragmalinguistische Analysemodell von Angelika Hennecke (1999) verbindet und zu einem ganzheitlichen Ansatz weiterentwickelt.
Auch wenn sich das Raster dieses Modells auch für die Analyse von Einzelaspekten eignet, sollten doch stets "Inhalt und Form von verbalem und visuellem Teiltext sowie die handlungstheoretischen Aspekte des Supertextes" Werbeanzeige berücksichtigt werden. (Janich 1999, S. 195)

In dem Modell von Nina Janich (1999) lassen sich zwei Stufen unterscheiden:

 

 
     
  Analysemethoden ] Werbeinformationen ] Janich 1999 ]  
      

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de