Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Sexualität

Scham und Schamgefühl

Die Funktion der Kleidung

 
 
 

Die Entstehung und die Bedeutung von Anstand und Schamhaftigkeit ist ein komplexer Vorgang, der auch eine evolutionistische Erklärung gefunden hat. Dabei hat die Kleidung eine besondere Funktion. Sie dient dazu, " die sexuellen Signale der genitalen Zurschaustellung quasi »abzuschalten«. Das war kein Problem, als unsere Vorläufer noch auf allen Vieren liefen und die Weibchen nur eine bestimmte Zeit des Jahres empfängnisbereit oder »in Hitze« waren. Aber als der Mensch sich aufrichtete und die Empfängnisbereitschaft sich auf das ganze Jahr ausdehnte, wurde es notwendig – wenn Zivilisationen errichtet werden sollten -, das Interesse des Menschen auf weniger genussreiche, aber wirtschaftlich und kulturell handfestere Aktivitäten zu lenken. Deshalb waren Kleider ein Mittel, die Zurückhaltung zu erhöhen." (Eunson 1990, S.147)

Dass Scham und Anstand darüber hinaus kulturell völlig verschieden gesehen wird, verwundert nicht. Während es in unserem Kulturkreis ungeschriebenes Gesetz ist, seine Genitalien bedeckt zu halten - zumindest müssen sie verborgen scheinen -, wird in anderen Kulturen stärker auf die Verhüllung des Gesichts, des Mundes oder der Schenkel Wert gelegt.

Historisch gesehen sind die Vorstellungen von Scham und Anstand immer einem Wandel unterworfen gewesen und nicht ohne innere Widersprüche geblieben. Sprichwörtlich ist die Prüderie des viktorianischen Zeitalters, in dem sogar "die geschweiften Beine eines Flügels manchmal verhüllt wurden, damit ihre wollüstigen Kurven nicht die tieferen Gefühle verliebter Paare erregen konnten", oder ein als obszön geltendes Wort wie "Glied" "Ohnmachtsanfälle im Salon hervorrufen konnte". Auf der anderen Seite scheute man sich nicht die weibliche Kleidung einer Sanduhr gleich so zu gestalten, dass Brüste und Hintern mit Korsetts und Turnüren (in der Damenmode lange übliches Gesäßpolster) besonders auffällig ins Auge fielen. (vgl. Eunson 1990, S.147)

 

 
 

   

 
 

Center-Map ] Überblick ] Lets talk about sex ] [ Schamgefühl ] Sexting ] Textauswahl ]

 

   


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de