teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


 

 

Bausteine: Fleischkonsum und seine Folgen

"Cooles" und "Uncooles"

Farbenspiel

 
teachSAM-Projekte
Glossar
Was sind teachSam-Projekte? [ Fleischkonsum und seine Folgen  Allgemeine Aspekte des Fleischkonsums Problemerörterungsthemen  Bausteine Links ins Internet ] ...

Die nachfolgenden Aussagen sollen zur spontanen Stellungnahme in einem Farbenspiel (Abstimmung mit verschiedenen Farbkarten) motivieren. Sie können vorgelesen oder als stumme Impulse in einem aufdeckenden Verfahren am Overheadprojektor oder an der Dokumentenkamera oder sonst wie digital nacheinander aufgedeckt bzw. präsentiert werden.

Da die Aussagen z. T. sehr paradox sind, muss u. U. nach der jeweiligen Abstimmung kurz über den Sinn der Aussage gesprochen werden. 

Coole und uncoole Thesen
  • Wer immer nur Salat isst, frisst auch kleine Kinder.

  • Fleisch tut gut - Gemüse macht blöd.

  • Frau und Salatteller - Ein Mann, ein Steak

  • Tiertransporte sind schön, da sehen die Tiere endlich mal was vom Land.

  • Rettet die Meerestiere - esst Fishmac!

  • Gummiadler lassen Busen wachsen.

  • Glückliche Schnitzel schmecken besser.

  • Je fetter das Fleisch, desto stärker der Mann.

  • Jeder ist schuld am Rinderwahn.

  • Hamburger bringen den Regenwald um.

  • Leben ist Fressen und Gefressenwerden.

  • Vor den Chinesen, die Katzen und Hunde essen, graut es mir.

  • Unglückliche Schweine machen wässrige Schnitzel.

  • Tiere werden bei uns ziemlich "human" getötet.

  • Ich esse gerne Fleisch.

  • Ich bin Vegetarier.

  • Ich könnte jederzeit auf Fleisch verzichten.

So wird's gemacht

Größe der Gruppe

Zeitdauer

ohne Begrenzung, Klasse, Kurs, Seminar

20 min

Ziele

Hilfsmittel

Die Spielerinnen und Spieler sollen sich zum Einstieg in die Problematik Gedanken über ihren eigenen Fleischkonsum und die gesellschaftlichen Folgen des Fleischkonsums machen.

Sie setzten sich dabei mit z. T. paradox klingenden Aussagen kurz auseinander und nehmen Stellung.

Thesen

vier verschiedene Farbkarten in der Anzahl der beteiligten Spielerinnen und Spieler

rot:   ich stimme nicht zu
gelb: ich stimme eher nicht zu
blau: ich stimme eher zu
grün: ich stimme zu

Spielanweisung:

Räumliches Arrangement

Ich lese Ihnen nun eine Reihe von Aussagen über den Fleischkonsum vor. Einige der Aussagen werden Ihnen bestimmt paradox vorkommen und manche geben ihren Sinn erst nach kurzem Überlegen kund.

Stimmen Sie mit einer der vier Farbkarten ab. Ziehen Sie dabei diejenige Karte, die dem Grad Ihrer Zustimmung oder Ablehnung am ehesten entspricht.

Am besten Kreisformation, z.B. Stuhlkreis

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 24.09.2020

    
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und ZeitmanagementKreative ArbeitstechnikenTeamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche KommunikationVisualisierenPräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 
 

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz