Home
Nach oben
Weiter
 

 

Dimensionen politischer Beteiligung

Überblick

 
 
  Die verschiedenen Formen politischer Beteiligung können auf unterschiedliche Art und Weise klassifiziert werden. Daraus ergeben sich unterschiedliche Dimensionen politischer Beteiligung.

Diese in jeweils zwei Gegensatzpaaren ausgedrückten Partizipationshandlungen können mit entsprechenden Leitfragen zur Einordnung bestimmter Formen der politischen Beteiligung herangezogen werden (s. u.). Das Gegensatzpaar konventionell vs. unkonventionell, das die Merkmale verfasst vs. unverfasst und legitim vs. illegitim miteinander kombiniert, ist nach Decker u. a. (2013, S.37) heute nicht mehr gebräuchlich, da die unkonventionellen Formen heute zum Beteiligungsrepertoire der Bürgerinnen und Bürger gehörten.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 28.12.2014

 
     
     
   Arbeitsanregungen:
  •  Ordnen Sie die nachfolgenden Formen politischer Beteiligung den Dimensionen zu.

wählen – an einer genehmigten Demonstration teilnehmen – bei einer Verkehrsblockade mitmachen – in einer Partei mitarbeiten – politische Gegner einschüchtern – in einer Bürgerinitiative mitmachen – bei einen "Shitstorm" gegen einen politischen Gegner mitmachen – Unterschriften sammeln – an einem Firmen-/Warenboykott mitmachen – eine E-Petition unterstützen- ein Haus besetzen – an wilden Streiks teilnehmen – Gewalt gegen Personen und Sachen anwenden – Tiere aus einer Pelztierfarm befreien – an einer verbotenen Demo mitmachen -

 
     
  [ Überblick ] verfasst/unverfasst ] legal/illegal ]  
       

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de