Home
Nach oben
Zurück
 

 

Gruppen bilden

Gruppengröße


Für die Gruppengröße lassen sich  bei der Bildung von Gruppen nur recht vage Angaben machen. 

Sie kann je nach Verhältnissen (Klassen-/Kursgröße, Räumlichkeiten usw.), unter denen der Gruppenunterricht stattfindet, sehr variieren. 

Dementsprechend gehen die Angaben dazu auch in der gruppenpädagogischen Forschung auseinander. 

  • Für Gudjons (1992, S.41 u. 1993, S.11) liegt die ideale Gruppengröße beim Gruppenunterricht zwischen 3 und 8, am besten jedoch ist eine Zahl von 5 Gruppenmitgliedern. Im Zweifelsfall plädiert er für das "Gesetz der kleinstmöglichen Gruppengröße".
  • Fiederle (1995) tritt dagegen im Rahmen seiner Intervalldidaktik für die Bildung von dauerhaften Dreier-Gruppen (ABC-Gruppen) ein, die Interaktionen unter den Gruppenmitgliedern am ehesten förderten.

 

      
  Center-Map ] Überblick ] Merkmale ] Formen ] Einführung ] Planung ] Bildung ] Lehrerrolle ] Schülerrolle ] Prozessanalyse ] Beurteilung ] Präsentation ]  
  

 

 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de