Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Offene Lernprozesse coachen

Individuelle Organisation des Lernprozesses

Einzelarbeit


Hofmann/Moser (2002, S.76f.) haben einen "Fragenkatalog zur Rekonstruktion individueller Lernprozesse" erarbeitet, der verschiedene Gesichtspunkte umfasst, über die ein Lehrer bzw. eine Lehrerin Informationen sammeln kann, während er die Schüler in ihrem Lernprozess beobachtet. Der nachfolgende Katalog ist in Anlehnung an diese Vorlage formuliert. Er kann als Beobachtungsbogen eingesetzt werden, ist aber grundsätzlich offen für Ergänzungen. Außerdem empfiehlt es sich, einen oder ein paar wenige Beobachtungsgesichtspunkte auswählen.
Die Leitfrage für die Beobachtung eines Schülers bzw. einer Schülerin bei Einzelarbeit lautet: Gelingt dem Schüler bzw. der Schüler bei Einzelarbeit die individuelle Organisation des Lernprozesses?
Dabei spielen drei Aspekte eine Rolle:
ja >Tendenz sowohl/als auch <Tendenz nein

++

+

 o

-

--

 

A. Planung des Lernprozesses:
   
Wie plant der Schüler/die Schülerin das Vorgehen beim Arbeiten und Lernen?

Kann der Schüler bei mehreren Aufgaben eine sinnvolle Reihenfolge festlegen?

++

+

 o

-

--

Überlegt er sich einen Zeitplan zur Erledigung seiner Aufgaben?

++

+

 o

-

--

Denkt er für seine zuerst gewählte Aufgabe über Lösungsstrategien nach und wählt er eine plausible Strategie aus?

++

+

 o

-

--

Prüft er, ob er alles nötige Arbeitsmaterial (Arbeitsblätter, Stifte, Werkzeuge, Medien etc.) zur Verfügung hat und besorgt er selbständig eventuell fehlende Materialien?

++

+

 o

-

--

B. Durchführung der Planung:
    Wie geht der Schüler/die Schülerin mit Schwierigkeiten um, die im Laufe des Lernprozesses auftreten?
Hält er/sie an der ursprünglichen Planung fest und unternimmt er einen zweiten Versuch?

++

+

 o

-

--

Untersucht er/sie den bisherigen Arbeits- und Lernprozess auf Fehler?

++

+

 o

-

--

Zieht er/sie geeignete Schlussfolgerungen aus dieser Analyse und setzt er/sie diese um?

++

+

 o

-

--

Macht er/sie sich auf die Suche nach einer alternativen Lösungsstrategie?

++

+

 o

-

--

Holt er/sie sich Rat bei anderen Mitgliedern der Lerngruppe?

++

+

 o

-

--

Bittet er/sie die Lehrkraft um Hilfe?

++

+

 o

-

--

Erwartet er/sie dabei eine lösungsbetonte (1) oder eine lösungswegbetonte (2) Hilfestellung? 1 2
Lässt er/sie die Aufgabe unvollendet und wendet sich einer neuen Aufgabe zu?

++

+

 o

-

--

Schreibt er/sie die Lösung vom Lösungsblatt oder anderen Schülern o. ä. ab, um seine Pflicht und ggf. den Zeitplan zu erfüllen?

++

+

 o

-

--

C. Überprüfung der Lösung
    Was unternimmt der Schüler/die Schülerin, um eine erarbeitete Lösung zu überprüfen?
Nimmt er/sie eine eigene Einschätzung vor, ob die gefundene Lösung überhaupt stimmen kann?

++

+

 o

-

--

Vergleicht er/sie die gefundene Lösung mit dem Lösungsblatt, das von der Lehrkraft angefertigt worden ist?

++

+

 o

-

--

Vergleicht er/sie das gefundene Ergebnis/die gefundene Lösung mit der Lösung eines oder mehrerer anderer Mitglieder der Lerngruppe?

++

+

 o

-

--

Ist er/sie bereit, bei Unstimmigkeiten der Ergebnisse und Lösungen, diese Schwierigkeiten im Lernprozess mit geeigneten Strategien (s. Durchführung der Planung) anzugehen?

++

+

 o

-

--

Hält er/sie sofort das eigene Ergebnis für falsch (1) oder eher das Ergebnis der anderen Mitglieder der Lerngruppe (2)? 1 2
D. Bewertung des Lösungsweges (Strategie)
    Wie beurteilt der Schüler/die Schülerin im Nachhinein die eingeschlagene Lösungsstrategie?
Reflektiert er/sie darüber, ob der praktizierte Lösungsweg zu einem richtigen Ergebnis geführt hat?

++

+

 o

-

--

Denkt er/sie über alternative Lösungsstrategien unter dem Blickwinkel ihrer Effektivität nach?

++

+

 o

-

--

Kann er/sie aufgetretene Schwierigkeiten durch Überlegungen zu einer künftig modifizierten Strategie überwinden?

++

+

 o

-

--

 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.09.2013

      
  Überblick ] Coaching ]  
       

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de