Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Formen des Lernzirkels

Offener Lernzirkel


Als offen wird ein Lernzirkel bezeichnet, bei dem die Schülerinnen und Schüler die Reihenfolge der Stationen frei wählen können. Diese Form des Lernzirkels fordert die Eigenverantwortlichkeit und selbstreflexives Denken der Schülerinnen und Schüler, die sich, wenn mehrere Einstiegsvarianten möglich sind, zunächst eine geeignete Einstiegsstation suchen und im Anschluss an die Arbeit daran, eine neue Station finden müssen. Bei einem offenen Lernzirkel müssen also wichtige Entscheidungen über die Abfolge der Lernschritte selbst getroffen werden.

Die Wahlfreiheit, die die Schülerinnen und Schüler beim offenen Lernzirkel haben, kann dabei vor allem zur Hebung ihrer Motivation führen. Unter Umständen wählen sie nämlich zunächst jene Stationen, die ihrer Art zu lernen, ihrem Lerntyp und ihren allgemeinen Lernvoraussetzungen und aktuellen Befindlichkeit am ehesten entsprechen.
Verfügt ein Lernzirkel dazu noch über Parallelstationen, die den Wissenserwerb über unterschiedliche Kanäle möglich machen, können die Schülerinnen und Schüler solche individuellen Zugänge besonders gut nutzen. Zudem lernen sie selbst einzuschätzen, welche nachfolgende Station sie nach dem jeweils von ihnen Erarbeiteten wohl am besten Richtung Ende führen könnte.
Über die Wahl des Lernweges treffen die Schüler natürlich auch beim offenen Lernzirkel eine Vielzahl von Entscheidungen über ihren Lernprozess, die ihre Eigenverantwortung für ihr Lernen (u. a. durch Bestimmung des Lerntempos oder durch Selbstkontrolle von Arbeitsergebnissen) und die Entwicklung von Sozialkompetenzen bei der Entscheidung für bestimmte Sozialformen (Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit) fördern.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.09.2013

      
  Center-Map ] Überblick ] Historische Wurzeln ] Didaktische Konzeption ] Formen ] Arbeitsschritte ]  
   ,

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de