Home
Nach oben
Weiter
 

 

 

Kinder- und Jugendmedienschutz

Kontrolle der Internetnutzung zu Hause?

 
 
  In der  Studie "Gewalt im Web 2.0" (Grimm/Rhein/Clausen-Muradian 2008) wurde ermittelt, dass ein Viertel der 12- bis 19-jährigen Internetnutzer schon einmal Gewalt im Netz gesehen hat. Doppelt so groß ist die Zahl derer, die angeben, dass sie Freunde und Bekannte haben, denen solche gewalthaltigen Internetseiten bekannt seien.
Die Kontrolle der Internetnutzung durch die Eltern ist beim Kinder- und Jugendmedienschutz ganz besonders wichtig. Denn das Internet wird von den meisten Befragten zu Hause genutzt. 69% nutzen es zu Hause, aber nicht im eigenen Zimmer, im eigenen Zimmer tun dies 53,7%. In der Schule gehen 67,4% von ihnen ins Netz, bei Freunden und Bekannten 68,9%. Vergleichsweise wenige gehen in Internetcafés (10%), in Jugendhäusern oder Jugendzentren (8,2%), an der Arbeitsstelle (2,0%) oder sonstwo (4,7%) ins Netz. (vgl. ebd., S.33)

Da Kinder- und Jugendliche in sehr großer Zahl das Internet zu Hause nutzen, haben die Eltern beim Kinder- und Jugendmedienschutz eine große Verantwortung. Sie müssen kontrollieren, mit welchen Inhalten ihre Kinder im Internet konfrontiert werden, denn nur so können sie unter Umständen verhindern, dass diese mit entwicklungsgefährdenden Inhalten konfrontiert werden. Wie es um die elterliche Kontrolle der Internetnutzung durch die Kinder zu Hause bestellt ist, wurde in der Studie "Gewalt im Web 2.0" untersucht. Dabei wurden allerdings nur die minderjährigen Kinder und Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren befragt und berücksichtigt. (vgl. ebd, S.41)

 

 
      
    
   Arbeitsanregungen:
  1. Beschreiben Sie Inhalt und Aussage der dargestellten Umfrageergebnisse.
  2. Bringen Sie Ihre eigenen Erfahrungen ein.
  3. Visualisieren Sie die Angaben der obigen Umfrage in Form einer Bildstatistik. Wählen Sie dazu eine geeignete Diagrammform aus.
  4. Welche Schlüsse lassen sich Ihrer Ansicht nach aus den Ergebnissen der Umfrage ziehen?
  5. Erörtern Sie in einer kurzen Stellungnahme Möglichkeiten und Grenzen einer elterlichen Kontrolle der Internetnutzung von Kindern zu Hause.
     
 
     
  Center-Map ] Überblick ] Bausteine ] Links ins WWW ]  
      

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de