Fragen und Antworten

Was sind Themabegriffe und wie erschließt man sie?



Nach der Klärung der Themaart  bzw. Bestimmung des Erörterungstyps muss herausgefunden, worum es im Thema geht.

Damit schlägt die Stunde der Themabegriffe.

Zugegeben, vielen leuchtet nicht ohne Weiteres ein, warum man sich mit den Themabegriffen, manchmal auch Schlüsselbegriffe genannt, so intensiv befassen soll. Meisten bekommt man zu hören, dass das Thema doch eigentlich klar sei und aus diesem Grund mit solchen Dingen nur Zeit verschenkt werde.

"Da steht doch, worum es geht!" hört man immer wieder - und das meistens ziemlich ungeduldig.

Stimmt aber nicht!
Oder besser gesagt: Stimmt meistens nicht!

Aber auch bei einfacher "gestrickten" Themen, macht es Sinn genau hinzusehen, was im Thema steht, So kann man auf jeden Fall einer möglichen Themaverfehlung vorbeugen.

Meisten gelingt es auch nicht ohne Weiteres eine geeignete Themafrage zu formulieren, wenn man nicht genau untersucht hat, was die Themabegriffe bedeuten, was zum Thema gehört und was eben nicht. 

Am besten schreibst du die Themabegriffe in einer Tabelle untereinander. Dann notierst du daneben Fragen oder das, was den Themabegriff nach deinem eigenem Verständnis genauer ausdrückt: Damit präzisierst und konkretisierst die Themabegriffe.

Du kannst aber auch schon Erschließungsfragen formulieren, die dir helfen, das Thema auf die von dir zu erarbeitende Themafrage zu entwickeln?

Thema:
Themabegriffe Erschließungsfragen was ich darunter verstehe
... ... ...

 

Betrachtung und Erschließung des Themas
                      
                             

 


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de