Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Außenpolitik in der Weimarer Republik

"Sind die Verträge ein Instrument des Friedens?"

Fehrenbach (Zentrum) zum Locarno-Vertrag, 24.11.1925

 
 

Wir fragen uns: sind diese Verträge in Wirklichkeit ein Instrument des Friedens, eines Friedens. dem Deutschland in Ehren zustimmen kann?
Dazu ist unseres Erachtens zunächst erforderlich, dass sowohl in der Form wie in der Sache die volle Gleichberechtigung Deutschlands gewahrt ist und dass dem deutschen Volke nichts zugemutet wird. was seiner nationalen Würde und unveräußerlichen, durch die natürliche Ordnung der Dinge garantierten Rechten eines jeden Staatsvolkes zuwiderliefe. Diese Bedingung ist erfüllt. Nach der formalen Seite ist das unbestritten. Aber auch der Inhalt der Verträge entspricht der gestellten Anforderung.
Wir leisten keine neue - diesmal freiwillige - Unterschrift unter das Versailler Diktat.[...]
Wir sprechen in dem Vertrag von Locarno auch keinen Rechtsverzicht auf deutsches Land und Volk aus. [...]
Die gleiche Folgerung ergibt sich aus dem Charakter der Schiedsverträge. die sowohl mit den westlichen wie mit den östlichen Nachbarstaaten Deutschlands vorgesehen sind.[...] Sie enthalten keine uneingeschränkte Unterwerfung unter irgendwelche Schiedssprüche, es sei denn. dass es sich lediglich um eine Auslegung von Rechtsbestimmungen handelt.
Wir ziehen daraus den Schluss: die Gleichberechtigung Deutschlands mit den übrigen Vertragsstaaten ist in Locarno gewahrt worden, und unveräußerliche Rechte der Nation sind keineswegs preisgegeben.

(H. Michaelis/E. Schraepler (Hrsg.), Ursachen und Folgen. Berlin 1958 ff. Band VI, S.421)

               
    
   Arbeitsanregungen:
  1. Welche Positionen vertritt der Verfasser/Redner zum Locarno-Vertrag.

  2. Benutzt er für seine Argumentation historische, wirtschaftliche oder bündnispolitische Argumente?

  3. Vergleichen Sie seine Position mit denen der anderen Parteien.
     

 
      
  Schriftl. Quellen ] Bildquellen ]  
                       

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de