Außenpolitik in der Weimarer Republik

Interessenlagen der Mächte 1919-32

 
 

Die verschiedenen Interessenlagen der Mächte haben einen wesentlichen Einfluss auf die deutsche Außenpolitik in der Weimarer Republik.

USA

  • wollen weitere militärische Konflikte verhindern (Kellog-Pakt 1928)

  • sind interessiert an Stabilisierung in Europa

  • ziehen sich von europäischer Politik zurück (Isolationismus)

  • wünschen vor allem wirtschaftliche Zusammenarbeit

  • wollen Japans Expansion im Pazifik eindämmen

Großbritannien

  • ist an Entspannung interessiert

  • will kontinentales Machtgleichgewicht wiederherstellen (vs. frz. Hegemonie)

  • will Handel verbessern

  • ist zu bestimmten Veränderungen des Versailler Vertrages bereit (Ostgrenzen des DR)

  • will eine prosowjetische Orientierung der deutschen Außenpolitik verhindern

  • ist in seiner Politik noch stark an den Dominions orientiert

Frankreich

  • will Versailler Vertrag auf jeden Fall erfüllt sehen (vs. brit. Revisionspolitik)

  • will militärische Wiedererstarkung des Deutschen Reiches verhindern

  • will den territorialen Status quo erhalten

  • ist von starkem Sicherheitsbedürfnis gegenüber dem Deutschen Reich geprägt

  • will kontinentale Hegemonialmacht sein

Belgien

  • ist von starkem Sicherheitsbedürfnis gegenüber dem Deutschen Reich geprägt

  • will Versailler Vertrag erfüllt sehen

Polen

  • will Garantie der neuen Grenzen gegenüber dem Deutschen Reich und der Sowjetunion erreichen

  • lehnt sich an Frankreich an

  • betreibt eine nationalistische Politik gegenüber nichtpolnischen Nationalitäten (Polonisierungspolitik)

Tschechoslowakei

  • Tschechen wollen die Vorrangstellung im Vielvölkerstaat interessiert an wirtschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Deutschen Reich

  • will Anerkennung der territorialen Integrität

Sowjetunion

  • will aus der politischen und wirtschaftlichen Isolierung heraus

  • erhebt auf 1921 verlorene Gebiete Ansprüche (russisch-polnischer Krieg)

  • will Ausbreitung des Kommunismus, die Weltrevolution

  • will eine einseitige Westorientierung der deutschen Außenpolitik vermeiden

 

               
   
                       

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de