Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Auswirkungen der Frz. Revolution auf Deutschland

Deutsche Intellektuelle und die Französische Revolution 1789-1794


Die Haltung einiger Intellektueller in Deutschland zu den Revolutionsereignissen in Frankreich zwischen 1789 und 1794 war einem Wandel unterworfen, der sich auch in den literarischen Strömungen der Zeit: Weimarer Klassik, Romantik und Jakobinismus niederschlug. Die wesentlichen Zusammenhänge werden mit denr nachfolgenden Strukturskizzen (Prinzipdarstellung) visualisiert.
 

In der ersten Phase der Revolution finden die Ereignisse in Frankreich bei Goethe, Schiller, Klopstock und Forster ungeteilte Zustimmung. Mit Beginn der zweiten Phase der Revolution, in der Phase der Jakobinerdiktatur, gehen die Auffassungen jedoch weit auseinander.
 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.09.2013
 

Nach oben ] Frankreichbild ] [ Dt. Intellektuelle ] Mainzer Republik ]
  

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de