teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

Bausteine zu christliche Sexualmoral, Sexualstrafrecht und Policey-Ordnungen in der frühen Neuzeit

Sonett aufs Ficken (1662)

Claude Le Petit (1638-1662)

 
GESCHICHTE
Grundbegriffe der Geschichte Europäische Geschichte Frühe Neuzeit (1350-1789) Zeitalter der Renaissance (ca.1350-1450) Zeitalter der Entdeckungen (1415-1531) Reformation und Glaubenskriege (1517-1648) Absolutismus und Aufklärung (ca. 1650-1789) Entstehung des frühmodernen Territorialstaats im Absolutismus Didaktische und methodische Aspekte Überblick Ausgangspunkt: Vielfalt sozialer Gruppen mit zahlreichen Sonderrechten und Lebensformen Schlüsselmonopole staatlicher Herrschaft [ Sozialdisziplinierung als Mittel der Staatsentwicklung Überblick Aspekte der Sozialdisziplinierung (Oestreich/Schulze) [ Christliche Sexualmoral, Sexualstrafrecht und Policey-Ordnungen in der frühen Neuzeit Überblick Die christliche Einmischung in sozio-sexuelle PraktikenEhebruchVorehelicher und außerehelicher Geschlechtsverkehr Bausteine ] Die Entwicklung sozial konstruierter Scham in der frühen Neuzeit und im Barock Die Rolle der territorialen Konfessionskirchen Beginn des bürgerlichen Zeitalters ▪ Deutsche Geschichte
 

Sonett
Überblick
Grundtypen
Textauswahl

Wer sich z. B. mit pornografischen Gedichten an der Zensur vorbeischmuggelte und in der Öffentlichkeit hervortat, dem konnte wie »Claude Le Petit (1638-1662) im Frankreich »Ludwigs XIV. (1638-1715) passieren, dass an ihm ihm wegen dieser gotteslästerlichen "Beleidigung der göttlichen Majestät" ein blutiges Exempel zur Abschreckung vollzogen wurde.
Der gebildete Advokat und Dichter, der als sogenannter Libertin "seinen Freiheitsdurst und seine Jugend der fortschreitenden religiösen und politischen Erstarrung nach der Machtübernahme Ludwigs XIV. im Jahr 1661 entgegen(setzte)" (Muchembeld, S.147), war dabei vor allem deshalb in das Fadenkreuz der Justiz geraten, weil seine pornografischen Texte über ihre moralische Frivolität hinaus vor allem als eine  Gefahr für die bestehende Ordnung angesehen wurden, weil sie die Gehorsamkeitsprinzipien, auf die die Mächtigen der Zeit ihre Macht gründeten, in Frage gestellt wurden. Auch mit seinem "Sonett aufs Ficken" (
»Sonnet foutatif) spottete er eben nicht nur über die Autoritäten, sondern macht sich über deren hehrste Grundsätze lustig", die sich gerade anschickten, die Sexualität soweit zu "verhöflichen", dass sie sich diskret und orientiert an der christlichen Sexualmoral auch einer sublimierenden Sprache  bediente. Am 1. September 1662 wurde das Exempel an dem jungen Libertin statuiert: Er wird, in Abmilderung des ursprünglichen Urteils, wonach ihm eine öffentliche Ehrenbuße vor dem Hauptportal der Kirche Notre Dame, danach das Abhacken der rechten Hand und anschließend die Verbrennung bei lebendigem Leib auf der Place de Grève drohte, stattdessen als Gnadenakt die »heimliche Erdrosselung am Galgen" gewährt, ehe sein Leichnam den Flammen übergeben wurde. (vgl. (ebd., S.147f.)

Claude Le Petit (1638-1662)
Sonett aufs Ficken

Hintern ficken, Mösen ficken,
Himmel ficken, Erde ficken,
Teufel ficken, Donner ficken
Und den Louvre1 und Montfaucon2.

Tempel ficken, Loge ficken,
Frieden ficken, Krieg ficken,
Feuer ficken, Glas ficken,
Wasser ficken und den Helikon3.

Diener ficken, Herren ficken,
Mönche ficken, Priester ficken
Ficken ficken und den Ficker.

Alle Welt ficken,
Das Buch ficken, den Leser ficken,
Verficktes Sonett, was bist du?

(Quelle: Le Bordel des Muses, (dt. Das Bordell der Musen oder die neun verdammten Jungfrauen (1662), in: (Muchembled 2008, S.145, dort in der deutschen Übersetzung aus dem Französischen von Ursel Schäfer)

Worterklärungen

1 Louvre: gemeint ist der Louvre-Palast (frz. Palais du Louvre, kurz Louvre), die frühere Residenz der französischen Könige in Paris. Er bildete zusammen mit dem zerstörten Palais des Tuileries das Pariser Stadtschloss. Heute ist im Louvre-Palast, das nach ihm benannte Louvre-Museum (Musée du Louvre) untergebracht, das meistens auch einfach nur Louvre genannt wird.

2 Montfaucon: gemeint ist der ehemalige »Galgen von Paris (Gibet de Montfaucon), der war denjenigen Delinquenten vorbehalten, die wegen Verbrechen gegen den König und den Staat verurteilt waren.

3 Helikon: Der »Helikon ist ein Gebirg in der griechischen Landschaft Böotien und liegt nördlich des Golfs von Korinth. Nach der griechischen Mythologie wurde das Gebirge, dessen höchster Gipfel 1748 m hoch ist, von den »Musen, den Schutzgöttinnen der Künste bewohnt.

 

Sonnet foutatif (»in der originalsprachlichen Fassung der Bordel des Muses)

Foutre du cul, foutre du con,
Foutre du Ciel et de la Terre,
Foutre du diable et du tonnerre,
Et du Louvre et de Montfaucon.

Foutre du temple et du balcon,
Foutre de la paix et de la guerre,
Foutre du feu, foutre du verre,
Et de l'eau et de l'Hélicon.

Foutre des valets et des maistres,
Foutre des moines et des prestres,
Foutre du foutre et du fouteur.

Foutre de tout le monde ensemble,
Foutre du livre et du lecteur,
Foutre du sonnet, que t'en semble ?

Eine andere "(philologische) Übersetzung" der ersten Strophe des "Verfickten Sonetts" lautet nach Tadeus Namowicz (2002), Zur Tabuisierung der Sexualität in den literarischen Texten der deutschen Aufklärung, S.96ff., - in:  Eggert/Golec (Hg.) Tabu und Tabubruch. Literarische und sprachliche Strategien im 20. Jahrhundert , Stuttgart .../Metzler 2002, S. 104, Anm. 20)

"Fick den Arsch, fick die Fotze,
Fick den Himmel und die Erde,
Fick den Teufel und den Donner,
den Louvre und Montfaucon"

Sonett
Überblick
Grundtypen
Textauswahl

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 11.01.2022

 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und ZeitmanagementKreative ArbeitstechnikenTeamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche KommunikationVisualisierenPräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 
 

   
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt f? alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz