teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

Formen des Storyboards

Standardformat


 FAChbereich Deutsch

Center-MapGlossar
Literatur Linguistik (Sprachwissenschaft) SchreibformenRhetorikFilmanalyse Quickie Glossar Filmanalyse und praktische Filmarbeit Überblick Gestaltungselemente des Films Einstellung Storyboard  Quickie Überblick [ ● Formen des StoryboadsÜberblick Karteikarte Standardformat ] Gestaltungselemente Produktive Textarbeit im Literaturunterricht Bausteine Shot ListSequenzprotokoll Ansätze der Filmanalyse Filmanalyse im Unterricht Links ins Internet Bausteine Operatoren im Fach Deutsch

 docx-Download -  pdf-Download
Ein "Standard" mit 4 bis 8 Scribbles auf der Seite
Das Standardformat, das beim Storyboard in Printform Verwendung findet, ist eine im DIN A4-Format gewählte Darstellung von mehreren (im Allgemeinen 4-8) Scribbles auf einer Seite. Neben dem Scribble befindet sich Platz oder ein vorgestalteter Kasten, in den weitere Informationen zur jeweiligen Einstellung eingetragen werden.


Für größere Ansicht bitte anklicken!

Dieses Standardformat, das stets aus einer Reihe von Rahmen für die Scribbles und Anmerkungen zu der jeweiligen Kameraeinstellung besteht, lässt sich für kleinere und größere Filmprojekte verwenden.

Außerdem kann es als Grundlage für die Herstellung einer Fotostory bzw. eines Fotoromans dienen. Für textproduktive Aufgabenstellungen im Literaturunterricht, bei denen es um die visuelle Gestaltung von Textvorlagen geht, ist das Standardformat ebenso gut zu gebrauchen.

Was in das Textfeld für Erläuterungen zur Kameraeinstellung im einzelnen hineingehört, ist Gegenstand der Absprache der Beteiligten und hängt davon ab, ob neben diesem Storyboard eine spezielle Shot-list bei der Aufnahme, am Set wie man sagt, zur Verfügung steht, in dem die nötigen Metadaten zur jeweiligen Einstellung genau aufgeführt sind.

 

Man muss kein perfekter Zeichner oder eine perfekte Zeichnerin sein

Die Gestaltung des Scribbles richtet sich also nach den Erfordernissen und Zielen auf der einen, aber auch nach den Fähigkeiten des Zeichners bzw. der Zeichnerin.

Man braucht in keinem Fall ein perfekter Zeichner oder eine perfekte Zeichnerin sein, um ein Scribble zu gestalten, das einem schon vor der eigentlichen Aufnahme mit der Kamera zeigt, was die Kamera letztlich einfangen soll. Hier genügen auch einfache schematische Zeichnungen, die eigentlich jeder mit etwas gutem Willen fertig bringen kann.

 docx-Download -  pdf-Download

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 02.12.2019

   
 

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Arbeits- und Zeitmanagement Arbeitsaufträge Eine Fragestellung zu einem komplexen Thema erarbeiten Arbeit mit BildernArbeit mit Texten: ● Center-Map Arbeitsaufträge Operatoren Texte erfassen Lesen Markieren und Hervorheben Exzerpieren Den Inhalt eines Textes erfassen Den Gedankengang eines Textes erfassenTexte verstehen Texte verfassen Zitieren

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz