Home
Nach oben
Weiter
 

 

Inhaltsangabe

Merkmale der Schreibform als Lernmedium


Die →Inhaltsangabe als Lernmedium und schulische Schreibübung ist eine Schreibform, die als eine Art "didaktischer Zwitter", so Fritzsche (1994, S.155, Hervorh. d. Verf.), in Erscheinung tritt. Denn bei ihr werde das Schreiben zwar mit der Ausbildung informierender Sprachfunktion legitimiert, die Arbeitsverfahren, die den Schülern beigebracht würden und die ihnen vorgelegten Primärtexte führten aber dazu, dass nicht Leser über einen Text informiert würden, "sondern dass das Inhaltserfassen minutiös geübt wird; die Schüler wenden sich allein dem Text zu und berücksichtigen potentielle Leser überhaupt nicht." (ebd.) Dagegen steht allerdings die Vorstellung einer strukturellen Koppelung der beiden Schreibziele Gewinnen eines vertieften Verständnisses des zu untersuchenden Primärtexts und die intersubjektive Vermittlung der Ergebnisse der inhaltlichen Erschließung des Textes, die gerade diese Schreibaufgabe auszeichnet. (Didaktische und methodische Aspekte)


Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.09.2013

            
[ Baustein 1 ] Baustein 2 ] Baustein 3 ] Baustein 4 ] Baustein 5 ] Baustein 6 ]
     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de