Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Bausteine zum Beispielthema AIDS

Niederschrift

Einleitungen - Schülerbeispiele mit Mängeln

 
 

Beispielthema
"Hau ab, du Aids-Krüppel!"* bekommen manche HIV-infizierte Kinder in öffentlichen Einrichtungen wie Kindergärten und Schulen zu hören, wenn bekannt wird, dass sie an der Immunschwächekrankheit leiden. 
Zeigen Sie Ursachen für dieses Verhalten auf und stellen Sie dar, wie man Abhilfe schaffen könnte.

*Titel eines Artikels aus dem SPIEGEL (1993)

Als Einleitungen ihrer Problemerörterung für das obige Thema aus dem Projekt AIDS haben Schüler folgende Texte formuliert:
 

1. In meinem Aufsatz werde ich versuchen, die Ursachen für die Äußerung „Hau ab, du Aids-Krüppel“ aufzuzeigen und darzustellen, wie man Abhilfe schaffen kann. Ungeschickte Einleitung: keine Themafrage entwickelt; Fehler bei der Betrachtung und Erschließung des Themas
2. Viele Erwachsene wissen, was Aids ist. Sie wissen, wie sie sich davor schützen können. Wie Aids im Laufe der Zeit sich entwickelt, ob es wirklich schlimm ist, wenn sie mit einem Aids-Kranken Kontakt haben, das wissen sie nicht.
Und genau dieses Nicht-Wissen, dass ein Aids-Kranker nicht isoliert werden darf, führt zu einem Verhalten, das total falsch ist. Kinder sind nach viel naiver als Erwachsene. Sie kennen sich kaum aus und können sehr unfair und gemein werden. Kinder, die mit Aids erkrankt sind, werden von der Gesellschaft isoliert.
Logische Fehler: Einerseits wissen Erwachsene, wie man sich vor einer Infektion schützen kann, andererseits wissen sie nicht, ob der Kontakt ansteckend ist: einzelne Gedanken klarer trennen!
Gedankenführung unklar und sprunghaft: Zunächst wird (falsche Absatzgestaltung!) noch der Gedanke des vorigen Absatzes zu Ende geführt, dann eine These über die Naivität der Kinder im Allgemeinen aufgestellt, schließlich ohne argumentative Bindung die Isolierung aidskranker Kinder erwähnt.
3. Nach vielen Jahren, in denen die Aufklärung über die Immunschwächekrankheit Aids stattgefunden hat, werden die infizierten Personen immer noch zu Randgruppen abgestempelt bzw. wenig in die Gesellschaft integriert. Häufig sind sogar Kinder , die im Prinzip nichts für ihre Erkrankung können, Mittelpunkte unüberlegter Aggressionen. „historischer“ Einstieg, der klar zum Thema hinführt
     
  Thema 1 ] Thema 2 ]  
     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de