Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Einfache Argumentation

Aussagen im Argumentationszusammenhang

"Wir Deutschen sterben aus, weil ..."


Die Aussage "Wir Deutschen sterben aus, weil es keine Sumpfgebiete mehr gibt." weist keinen echten argumentativen Zusammenhang auf.

Wenn man allerdings die fehlenden Glieder zu einer mehr oder weniger plausiblen Argumentation ergänzt, wird zumindest klar, was gemeint ist. (In Anlehnung an eine »Karikatur von Marie Marcks)

 
Download als PPT-Präsentation

Die zuletzt formulierte Argumentation ist normalerweise nicht plausibel und schlüssig, in jedem Fall jedoch höchst strittig. Dennoch kann – wenn die vorangehenden Gedankenschritte nachvollzogen werden – nicht bestritten werden, dass die beiden Aussagen (Propositionen) unter der Textoberfläche eine Textkohärenz aufweisen, die die Argumentation nicht als vollkommen widersinnig erscheinen lässt. Voraussetzung: Die in den vorangehenden Schritten dargestellten Gedanken können von einem Adressaten ergänzt werden.

Generell wird man aber sagen müssen, dass für eine überzeugende Argumentation der enge Bezug zwischen These und Argument bei der zuletzt formulierten Argumentation eindeutig verloren geht. (→Basisargument)

Auch mit dem Modell einer erweiterten Argumentation lassen sich die Probleme nicht lösen:

  • »Die Deutschen sterben aus, weil die Geburtenzahl sinkt« wird mit der nachfolgenden "Argumentation“ nicht bzw. unzureichend gestützt.
  • Eine auf die Stützung des Arguments "Verringerung der Geburtenzahl“ hinauslaufende Argumentation könnte als Beweis z.B. anschließen:
    »Denn die Entwicklung der Geburten in den letzten Jahrzehnten liegt unterhalb der Sterberate. Nach neuesten statistischen Erhebungen liegt die Geburtenrate um 0,1 % unter der Sterberate.«

Im vorliegenden Beispiel werden stets weitere Thesen und Argumente aufgestellt, die jeweils für sich Gegenstand eigener erweiterter Argumentationen sein müssten bzw. könnten. Dabei bleibt zur Stützung dieser Argumente auch Wichtiges unausgesprochen: Die Frösche stellen die wichtigste Nahrungsquelle der Störche dar. — oder: Die Sumpfgebiete sind der Lebensraum der Frösche.

Dem  Argumentationsmodells von Toulmin folgend, nimmt die nachfolgende Darstellung (aus: http://duonline.de/thema/4005/0.htm) ebenfalls auf die bekannte Karikatur von Marie Marcks Bezug, indem sie das eigentliche Basisargument ausführt und zugleich die dargestellte Großmutter, bzw. deren Autorität, zur Stützung heranzieht.

 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 03.12.2016
 

 
 Überblick ] Grundstruktur ] Geltungsansprüche sichern ] Basisargumente ] Bausteine ]
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de