Home
Nach oben

 

 

 

Die Schreibung von »das« und »dass«

Lösung zu Übung 2

 

Eine sichere Hilfe: Die Ersatzprobe
  • Mit einfachem s wird geschrieben, wenn man dieses oder welches dafür einsetzen könnte, ohne dass der Satz seinen Sinn ändert.
  • Ist diese Ersatzprobe nicht möglich, dann schreibt man "dass".
  1. Das Kind, das von dem Ganzen völlig überrascht wurde, sagte einfach nur: "Das hätte ich von euch nie gedacht. Dass ihr immer nur an euch denkt, ist doch klar?"

  2. Dann verschwand das Kind, das bitter zu weinen anfing, in sein Zimmer, das es gerade zu seinem 11. Geburtstag neu eingerichtet bekommen hatte.

  3. "Das kann doch nicht dein Ernst sein!" rief der Ehemann aus, als ihm seine Frau erklärte, dass sie ihm das mit dem Auszug aus der gemeinsamen Wohnung schon längst angekündigt hatte.

  4. "Das  liegt einfach daran, dass du nie auf das hörst, was man dir sagt", gab diese ihm zur Antwort.

  5. "Hey, machst du dir das Ganze nicht ein bisschen leicht? Aber das sage ich dir: Meine Tochter und das Auto behalte ich. Und von wegen Zuhören, das stimmt doch einfach nicht. Alle anderen sagen, und das weißt du nämlich genau, dass ich prima zuhören kann. Das hat mir sogar, ich weiß, das wolltest du ja nie wahrhaben, den Ruf eingebracht, dass ich ein richtiger Frauenversteher bin."

  6. "Kannst du mir mal sagen, was das Gerede soll? Das habe ich nie verstanden. Aber das tut ja nichts zur Sache, war mir so oder so klar, dass du das wieder bestreiten wirst."

  7. "Heißt das, dass wir uns scheiden lassen sollen?"

  8. "Das  weiß ich im Augenblick noch nicht. Ich muss erst ein bisschen Abstand haben, dann will ich mir das überlegen. Im Übrigen: Ich behaupte ja gar nicht, dass du allein schuld bist. Aber du wirst doch zugeben, dass das nicht so weiter gehen kann mit uns beiden."

  9. "Mmh, klingt schon etwas besser. Aber ich verstehe nicht, dass du sofort ausziehen willst. Wäre es denn nicht besser, wenn wir das noch einmal in aller Ruhe miteinander besprechen würden. Wir wollen das doch nicht überstürzen. Ich verspreche dir, dass ich dann auch wirklich genau zuhöre, was du sagst."

  10. "Ich weiß nicht, das hat doch sowieso keinen Sinn. Wie oft hast du mir schon versprochen, dass du dich ändern willst."

  11. "Aber dieses Mal, das musst du mir einfach glauben, ist es mein Ernst."

  12. "Großes Ehrenwort?"

  13. "Großes Ehrenwort!"

  14. "Siehst du, das ist es ja, was ich immer wieder sage. Du meinst, wenn du versprichst, dass du in Zukunft etwas anders machen willst, ist alles wieder in Butter. So geht das aber nicht!"

  15. "Aber das mit dem Ehrenwort hast du doch angefangen!"

  16. "Ja, weil ich genau wusste, dass du wieder damit anfängst."

  17. ...

  • bestimmter Artikel: rot
  • Demonstrativpronomen blau
  • Relativpronomen: schwarz
  • Konjunktion: grün

 

       
    
   Arbeitsanregungen:
  1. Füllen Sie die Lücken. Überprüfen Sie Ihre Lösung jeweils mit der Ersatzprobe.

  2. Bestimmen Sie dabei die Wortart.

    • bestimmter Artikel: rot

    • Demonstrativpronomen blau

    • Relativpronomen: schwarz

    • Konjunktion: grün

  3. Führen Sie das Streitgespräch in ähnlicher Weise fort.
     
 
       
  Baustein 1 ] Baustein 2 ] Baustein 3 ]  
  

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de