Home
Nach oben
Weiter
 

 

Jorge Luis Borges: Das geheime Wunder

Zeitgestaltung


Die Beschreibung der Zeitgestaltung in Jorge Luis Borges' Geschichte »Das geheime Wunder« könnte inhaltlich wie folgt gegliedert werden:
  1. Allgemeiner Überblick über die zeitlichen Strukturelemente eines epischen Textes

(deskriptive) Strukturbegriffe nennen wie Erzählzeit, erzählte Zeit; Reihenfolge des Erzählten (linear bzw. chronologisch, nicht-linear bzw. achronologisch), Erzähltempus)

  1. Die für den vorliegenden Text besonders wichtigen Strukturen

Verhältnis Erzählzeit/erzählte Zeit (Definition der Fachbegriffe)
- Zeitdehnung, zeitdehnendes Erzählen

  1. Beschreibung der besonderen Struktur und ihrer Funktion für den Gesamtaufbau des vorliegenden Textes

Zeitdehnendes Erzählen eingesetzt zur Gestaltung zweier simultaner Zeitabläufe

  1. Beschreibung des Verhältnisses und Funktion von imaginärer und "realer" Zeit im Textganzen
  • Erzählzeit, die für imaginären Zeitraum "verbraucht" wird, erheblich mehr als die Erzählzeit, die für den "realen" Zeitraum verwendet wird
    = Betonung des Imaginären

  • Zeitabläufe werden z. T. ineinander verschachtelt
    = beide Zeitvorstellungen bzw. Zeitwahrnehmungen existieren nebeneinander

 

Interpretationsansatz, z. B.: Harenbergs Lexikon der Weltliteratur 1989

"Schlüsselsymbole seiner Texte sind Bibliothek, Spiegel, Labyrinth, Doppelgänger: Sie kennzeichnen die geheimnisvolle Struktur des Wirklichen, in der Diesseits und Jenseits, Traum und Theologie, Logik und Phantastik unmerklich ineinander übergehen. Das Imaginäre ist ein wesentlicher Bestandteil der Realität - in dieser Hinsicht erweist sich B. als Romantiker. Entsetzen und Vision, Geheimnis und Gelehrtheit, Manierismus und Gottessuche gehen in B.s verschlungenem Werk eine melancholische Einheit ein."

Texterfassung

Gert Egle. zuletzt bearbeitet am: 01.08.2017

                 
  Bausteine ]  
          

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de